Generell ist das Thema ‚Wellness‘ positiv besetzt und hat in den letzten Jahren große Popularität in vielen verschiedenen Gebieten erreicht. So unterschiedlich sind ebenfalls die Meinungen bezüglich Wellness.
Manche sehen darin ein Ausgeglichenheitsgefühl und wiederum andere meinen es sei eine Lebenseinstellung, da zu Wellness nicht nur Massagen und Saunabesuche zählen, sondern ebenso eine gesunde Ernährung, autogenes Training und der bewusste Umgang mit Ressourcen.


Grundsätzlich wird Wellness durch eine gute körperliche Verfassung und das, was dazu beiträgt, definiert. Obwohl unter dem Begriff ‚Wellness‘ unter anderem Produkte wie Tees, Schlapfen, Springschnüre und Milchshakes fallen, wird damit häufig Urlaub assoziiert. Ein Aufenthalt rund um das Thema Wellness ist speziell in Vorarlberg mehr als gefragt.
Entscheidet man sich dazu, sein Wohlbefinden durch Wellness zu steigern, ist vor allem ein starker Selbstwille ausschlaggebend.

Denn Wellness in Vorarlberg umfasst regelmäßiges, körperliches Training ebenso wie eine ausgewogene Kost, Meditationstechniken, Entspannungsprogramme und Naturbewusstsein.
Obgleich man für viele Bereiche selbst verantwortlich ist, können diverse Angebote wie Massageanwendungen, Meditationen oder beispielsweise Klangtherapien durch die Hilfe anderer in Anspruch genommen werden.

In mehreren Wellnesshotels am Arlberg wird versucht möglichst viele Bereiche des Themas Wellness anzubieten. Dies beginnt am Morgen mit einem ausgewogenen Frühstück und endet am Abend mit einer Ganzkörpermassage.
Außerdem eignen sich die Alpen hervorragend, um sich körperlich zu betätigen, da alleine das Panorama nach draußen lockt. Im Winter sind es in erster Linie die Schipisten, die die Gäste anziehen und im Sommer die Wanderwege.
Ist man kein Fan vom Schilaufen oder Wandern, gibt es rund um die Wellnesshotels am Arlberg zahlreiche andere Möglichkeiten, um ins Schwitzen zu kommen. Eislaufen, Radfahren, Nordic-Walking und Skitourengehen sind nur wenige Beispiele, wofür sich ein Urlaub in Vorarlberg lohnt.

Hotel Rote Wand, Pool im Winter

In manchen Wellnesshotels am Arlberg sind gelegentlich Referenten zu Gast, die über die Notwendigkeit des effizienten Umgangs mit natürlichen Ressourcen informieren. Denn es ist nicht nur eine Aufgabe der Politik, sondern jedes einzelnen die CO2-Emissionen so gering wie möglich zu halten. Neben den Informationsabenden finden häufig Kurse über Lockerungsprogramme und Stressmanagementmethoden statt.

Hierbei erfährt man, wie man sich am besten auf seinen Körper konzentriert, äußere Störfaktoren abschaltet und sich geistig entspannt. Obzwar die Wellnesshotels am Arlberg so manche Hilfestellungen anbieten, muss jeder für sich entscheiden, wie er am effizientesten entspannt und seine innere Balance findet.