Kohlenhydrate ja, aber wie-viel?

Durch sämtliche Literatur zu dem Thema „Abnehmen“ zieht sich die Aussage, dass der größere Teil der Nahrung aus Kohlenhydraten bestehen sollte. Das trifft allerdings nur auf bereits aktive, sportliche Menschen zu, die sich um ihre Fitness bemühen und sich bereits gesund ernähren.

Als Abnehmlösung sind zuviele Kohlenhydrate vollkommen ungeeignet. Vor allem die einfachen verarbeiteten Kohlenhydrate (Stichwort „Bäcker“) werden genauso schnell wie Zucker in Energie umgewandelt, und ebenso schnell in den Fettzellen gelagert.

In Europa ist es zur Zeit so, dass ungefähr 45 % des täglichen Kalorienbedarfs durch Fette gedeckt werden, 45% durch Kohlenhydrate (zu viel) und 10 % durch Eiweiße (zu wenig). Sind jetzt die Kohlenhydrate „ach so wichtig“ und macht „angeblich“ nur das Fett-„Fett“?

Nein, es sollten selbstverständlich auch Proteine verwendet werden. Wenn der Körper sie für die Zellerneuerung und das Zellwachstum/Muskelwachstum verwendet, sind sie noch viel wertvoller.

Wer also abnehmen will, sollte NICHT den größeren Teil seines täglichen Kalorienbedarfs durch Kohlenhydrate decken. Es ist wichtig den Stoffwechsel und den Proteinhaushalt besser zu steuern.

Die ideale Kost enthält also nicht zu-viele Kohlenhydrate. Durch zu-viele Kohlenhydrate mangelt es deinem Körper an hochwertigem Eiweiß/Protein. Das Eiweiß wird dringend für Aufbau und das Wachstum der Muskulatur und die Zellerneuerung gebraucht.

Kohlenhydratarme Ernährung

ist zum Abnehmen sinnvoller und wird (meist unbewusst oder aus Bequemlichkeit) durch den Verzehr von mehr Fett ausgeglichen. Das sind in den meisten Fällen gesättigte Fette, tierischer Herkunft. gemüse besteht aus viel komplexeren Kohlenhydraten und vielen Ballaststoffen. hilft also auch bei einer Kohlenhydratarmen Ernährung.
Sinnvoll ist es die leeren Kohlenhydrate (vom Bäcker) durch Proteine/Eiweiß zu ersetzen, denn bei den Kohlenhydraten ist es das „Zuviel“ das schadet.

Es ist mittlerweile weltweit und allgemein bekannt, das in Ländern mit einer Kohlenhydratreichen Ernährung viel öfter Übergewicht auftritt. Die daraus folgenden Erkrankungen, wie Diabetes oder Bluthochdruck treten dort auch wesentlich häufiger auf.

Es sollte uns wichtig sein überhaupt erst mal zu Wissen wie das alles funktioniert. Bevor man sich irgendeine Diät antut. Schon wenn du ungefähr eine Vorstellung davon hast, wirst du öfter daran denken, hinterfragen und entsprechend handeln. Es wird zu einer neuen Gewohnheit werden, dich gesünder zu ernähren. Und das hilft gesünder zu Leben und abzunehmen. Zumindest ist das ein Teil des Lösungsweges.

Das Wissen wie es funktioniert hilft schon enorm. Je mehr du selbst weißt, desto eher findest du (für dich) heraus ob „Kohlenhydrate“ eine „Abnehmlösung“ sind, oder nicht. Aber nochmal zum Schluss:

NEIN, Kohlenhydrate sind keine Abnehmlösung und die Energie aus Kohlenhydraten benötigen wir nur (aus Gemüse), wenn wir sie auch verbrennen.

Abnehmlösungen Teil 1
Abnehmlösungen Teil 2
Abnehmlösungen Teil 4

(Aktualisiert, 16.09.2018)

Weit-weg.reisen, Neuseeland