Gesundes ? Süßen

Verwendest du Früchte oder Milchprodukte mit wenig Fett und vollwertige Kohlenhydrathaltige Kost wie Gemüse oder, Hülsenfrüchte? Dann erhöht sich zwangsläufig der Zuckeranteil (Kohlenhydrate sind Zucker) in deiner Nahrung. Gleichzeitig nimmst du dadurch reichlich wertvolle Nährstoffe, Vitamine und Mineralien zu dir. Oder verwendest du lieber die chemischen, synthetischen Süßstoffe?

Mittlerweile dürfte wirklich jedem klar sein, dass man sich vor dem reichlichen Genuss von Süßigkeiten, die (außer eben Zucker) kaum Nährstoffe enthalten, hüten soll. Viele sagen, dass der Appetit auf Süßes (wahrscheinlich) angeboren ist. Irgendwie scheint da was dran zu sein.

Ach naja, das eine Stückchen. Wenn es bei dem Stückchen bleibt, ist das ja auch OK, aber wir wissen doch alle genau, das dass nicht so ist. Ich kann mich da nicht ausschließen, will ich auch gar nicht. Mein Weg um trotzdem Süßes genießen zu können, führte mich zu meiner Lieblingspflanze Stevia, über die ich schon in den Artikeln:
Gesunde natürliche Süßstoffe! Teil 1 und
Gesunde natürliche Süßstoffe! Teil 2 berichtete und dadurch zum “gesunden Süßen”!

Neugier auf gesundes Süßen

Durch meine Neugier, mein wachsendes Interesse an dieser gesunden Art zu süßen und durch damalige gute Kontakte direkt im Herkunftsland Paraguay, bin ich seit 2010 von der Wichtigkeit dieser Pflanze für Übergewichtige fest überzeugt. Ich selbst verwende nur noch Stevia zum süßen. Mittlerweile kaufen sogar die großen Hersteller wie „Coca Dingsbums“ und Konsorten, ganze Ernten auf und beschäftigen seit Jahren Ihre Forschungsabteilungen mit Stevia.

Wird wohl doch was dran sein an dem Hype, den die Stevia ausgelöst hat, seit sie 2011 endlich auch in Deutschland zugelassen ist. Wir waren Weltweit das einzige Land, in dem Stevia als Lebensmittel nicht zugelassen war.

Beispiel Japan

In Japan zum Beispiel sind die chemischen, synthetischen Süßstoffe seit Jahrzehnten VERBOTEN und für die meisten Lightprodukte werden dort die Inhaltsstoffe der Stevia verwendet. Sind jetzt die Japaner alle blö…? Oder däm…? Ich glaube eher das Gegenteil.

Na gut, mehr als darauf hinweisen geht halt nicht. Entscheiden muß jeder selber.  Synthetischen Süßstoffe wie Aspartam sind mehr als nur Süßstoff, sie sind Giftstoffe.

Ich will hier NICHT agitieren, aber ich muß Sie einfach darauf hinweisen. Ich bin der Meinung, dass jeder der das weiss oder erfährt seine Mitmenschen darüber informieren muß. Nur so kann “Wachgerüttelt” werden. Lese die Verpackungsaufdrucke und kaufe den Dreck einfach nicht mehr! Was keiner mehr kauft verschwindet von selbst vom Markt. Angebot und Nachfrage ist eine zwingende Regel in dieser Form der Marktwirtschaft.

in einer PDF von Net-news-Global.de wird gut erklärt woraus Aspartam besteht, wie es wirkt und vor allem was es bewirkt. Hier ist schon mal ein Zitat aus der PDF.
Zitat:
(Zitat Anfang)
“Würden sie freiwillig ein Glas Methanol oder Formalin trinken? Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie das nicht tun wer- den. Warum? Blöde Frage: weil es zum sofortigen Tod führt! Trinken sie statt dessen lieber eine Coke-Light oder kauen sie ein Orbit ohne Zucker? Geben sie ihren Kindern wegen der Karies-Gefahr lieber eine Coke-Light statt einer normalen Cola? Im allgemeinen verursachen Nahrungsmittelzusätze keine Hirnschäden, Kopfschmerzen, der Multiplen Sklerose (MS) ähnliche Symptome, Epilepsie, Parkinson’sche Krankheit, Alzheimer, Stimmungswechsel, Hautwucherungen, Blindheit, Hirntumore, Umnachtung und Depressionen oder beschädigen das Kurzzeitgedächtnis oder die Intelligenz. Aspartam verursacht das und noch ca. 90 weitere, durch Langzeituntersuchungen bestätigte Symptome. Sie glauben mir nicht? Lesen sie weiter!

Aspartam, auch bekannt als Nutra-Sweet, Equal, Spoonfull, Canderel, Sanecta oder einfach E951 ist ein so genannter Zuckerersatzstoff (E950-999). Die chemische Bezeichnung lautet “L-Aspartyl-L-Phenylalaninmethylester”.
(Zitat Ende)

zweites Zitat aus: Net-news-Global.de
(Zitat Anfang)
“Methanol wird aus Aspartam auch frei, wenn man es über 30°C (86°F) erhitzt. Aspartam zerfällt dann in all seine guten Bestandteile (s. o.). Also lassen sie sich die warme Coke- Light das nächste mal schmecken. Nein; im Ernst: 1993 hat die FDA (Food and Drug Administration, USA) den Gebrauch von Aspartam für Lebensmittel freigegeben, die über 30°C erhitzt werden. Unglaublich, aber wahr! Es gibt auch Hypothesen, die das sog. Golfkriegs-Syndrom (GWI – Gulf War Illness), mit dem viele US-Soldaten nach Hause gekommen sind, auf überhitzt gelagerte Coke-Light-Dosen zurückzuführen sind, die (in extremen Mengen) den Soldaten den Aufenthalt in der Wüste erträglich machen sollten.

Methanol wird übrigens vom Körper durchaus abgebaut, nämlich zu Formaldehyd (Formalin, chemisch Methanal) und Ameisensäure (chemisch Methansäure). Formalin ist ein tödliches Nervengift und wird vom Körper angesammelt und nicht abgebaut. Aber machen sie sich keine Sorgen: die Mengen Formalin, die ihre Spanplattenschränke und -regale abgeben, sind winzig im Vergleich zu den Mengen eines Dauerkonsums von Aspartam. Auch Ameisensäure ist für den Menschen extrem giftig, wenn es sich im Blutkreislauf befindet.

Noch mal zum nachrechnen: Der ADI (Acceptable Daily Intake – Tägliche akzeptable Dosis) von Methanol ist 7,8 mg/d. . Ein Liter mit Aspartam gesüßtes Getränk enthält ca. 56 mg Methanol. “Vieltrinker” kommen so auf eine Tagesdosis von 250 mg. Das ist die 32fache Menge des empfohlenen Grenzwertes!
Symptome einer Methanol-Vergiftung sind: Kopfschmerzen, Ohrensausen, Übelkeit, Beschwerden des Verdauungstraktes, Müdigkeit, Vertigo (Schwindel), Gedächtnislücken, Taubheit und reißende Schmerzen in den Extremitäten, Verhaltensstörungen und Neuritis. Die bekanntesten Symptome sind aber verschwommenes Sehen, fortgeschrittene Einengung des Gesichtsfeldes, Zerstörung der Netzhaut und Blindheit. Formaldehyd ist krebserregend und verursacht Zerstörung der Netzhaut, Störun- gen bei der DNA-Replikation und Geburtsfehler. Durch ein Fehlen von verschiedenen Schlüsselenzymen ist die Wirkung bei Menschen wesentlich stärker als bei anderen Säugetieren. Was wiederum die Tauglichkeit von Tierexperimenten in Frage stellt, die vom Konzern angestellt wurden.

(Zitat Ende)
Hier ist noch der Link zur PDF: Aspartam Süßes Gift

Abnehmlösungen Teil 1
Abnehmlösungen Teil 2
Abnehmlösungen Teil 3

(Aktualisiert, 16.09.2018)