Der Sommer ist da, das heißt die Badesaison ist im vollen Gange und auch in Sachen Kleidung ist weniger mehr. Wer allerdings mit dem einen oder anderen Kilo zu viel zu kämpfen hat, für den ist die wärmste Zeit des Jahres auch schnell eine Qual. Muss aber gar nicht sein, denn bei strahlendem Sonnenschein lässt es sich ganz wunderbar gesund leben und nahezu spielerisch abnehmen.

Es wird deutlich mehr getrunken, Obst lockt in allen Supermärkten und auch Gärten, man bewegt sich häufiger an der frischen Luft und nutzt den Tag aktiver. Es gibt aber noch mehr Wege, um langfristig etwas für die schlanke Linie zu tun. Wie, zeigen die besten Diäten für den Sommer!

Da hätten wir zum Beispiel die “Schlank im Schlaf”-Diät. Diese hat Trennkost im Fokus, denn das Prinzip nach Dr. Pape besagt, dass Eiweiß und Kohlehydrate nur getrennt eingenommen werden sollten. Drei Mahlzeiten pro Tag sind erlaubt, Zwischensnacks tabu. Morgens wird kohlehydratreich gefrühstückt, mittags gibt es Mischkost, und abends, vor dem Schlafen, sollte gänzlich auf Kohlehydrate verzichtet werden, damit der Stoffwechsel über Nacht auf Touren kommen kann. Stattdessen steht Eiweiß auf dem Speiseplan. Die Diät lässt sich easy in den Alltag integrieren. Sie bedeutet zwar eine kleine Umstellung, lässt aber nicht nur den Wert des Wocheneinkaufes schrumpfen, sondern langsam aber stetig auch das Gewicht. Vor allem, wenn parallel dazu auch regelmäßig Sport gemacht wird.

Ebenso vielversprechend ist die “Fit-For-Fun”-Diät. Diese basiert auf den drei Säulen Bewegung, Ernährung und Entspannung und hat weniger das Kalorienzählen im Blick. Stattdessen werden eine konsequente Ernährungsumstellung und mehr Bewegung im Alltag angestrebt, sodass niemand hungern muss, um seine Idealfigur zu erreichen. Auf dem Speiseplan stehen vor allem viel Obst und Gemüse, Getreide, aber auch fettarmes Fleisch. Pro Tag sind 1.500 Kalorien “erlaubt”, sämtliche Zutaten bzw. Lebensmittel für die Diät können im Supermarkt nebenan erworben werden. Die Kosten für den Wocheneinkauf bleiben damit praktisch gleich.
Zu guter Letzt gibt es noch die “Forever Young”-Diät. Die verdankt ihr Konzept Dr. Ullrich Strunz, der auf Bewegung und gesunde, eiweißreiche Ernährung setzt. Auf Hormon-Basis. Durch Mischkost und Konditionstraining soll vermehrt Testosteron ausgeschüttet werden. Die Diät folgt dabei 3 Phasen: ein bis zwei Wochen “Vital-Fatburning” mit viel Sport, Eiweißdrinks und Obst und Gemüse; zwei Wochen “Fatburning-Diät” im Wechsel mit der “Forever Young”-Diät, anschließend zehn Wochen eine Ernährungsumstellung, die in der dritten Phase “Forever Young” langfristig beibehalten werden soll. Die Diät ist also als Intervall-Diät zu verstehen, die viel Disziplin und eine gewisse Sportlichkeit erfordert. Der Erfolg spricht aber für sich!