Was sollte der Verzicht auf Eier bewirken?

Artikel auf einer Gesundheits-Ratgeberseite (Link unten im Beitrag) haben mich veranlasst, das Thema Cholesterin wieder aufzugreifen. Dort geht es um eine Art „Freispruch“ für das Ei? Ich behaupte jetzt mal, dass jeder Erwachsene mindestens einen kennt, der schon mal gesagt hat. „ich darf keine Eier essen, mein Cholesterinspiegel ist zu hoch“.

Sagt man den Leuten, dass Eier keinen Einfluss darauf haben, ist man meist der Buh-mann. Denn der Arzt hat ja Recht und was in der Zeitung steht ist richtig. Okay, das sitzt so tief in den Köpfen, dass es schwer wird die Meinungen zu ändern, aber auch die „Medienhörigen“ sollten sich ihre Meinung besser aus verschiedenen Quellen bilden.

Einfluss der Lebensweise auf später zu hohe Werte

Es stimmt schon, Eier wurden Jahrelang verteufelt obwohl bekannt war, dass der Einfluss der gesamten Ernährung auf den Cholesterinspiegel sehr gering ist. Es ist auch nicht erst seit ein paar Jahren bekannt, dass der Körper das benötigte Cholesterin selbst herstellt.

Was zum Geier sollte also der Verzicht auf Eier bewirken? Nun, gesunde Menschen können ihren Cholesterinspiegel schon durch die Ernährung beeinflussen. Das ist jedoch ein langjähriger Prozess. Wie gesundes Leben überhaupt, und keine Hilfe wenn es zu spät ist.

Klar ist auch, dass es junge Menschen überhaupt nicht interessiert. Obwohl es gerade in der Zeit zwischen dem zwanzigsten und Vierzigsten Lebensjahr wichtig wäre darauf zu achten.

Später auf den Menschen herumzuhacken, ihnen immer wieder zu sagen was sie falsch gemacht haben und das Cholesterin böse zu nennen bringt eigentlich niemandem etwas.

Eigenproduktion und Nahrungszufuhr

Die Wichtigkeit von Cholesterin ist auch nicht das Thema. Das es sehr wichtig ist, sagt schon die Tatsache, dass zirka 70% des im Körper vorhandenen Cholesterins aus eigener Produktion stammen, egal was du isst. Jede einzelne Körperzelle kann Cholesterin selbst herstellen. Was zeigt, wie wichtig es unserem Körper ist, davon ausreichend zu haben.

Die restlichen (zirka) 30% werden über die Nahrung aufgenommen. Eine cholesterinarme Diät kann den Cholesterinspiegel also sowieso nur teilweise beeinflussen. Wenn es soweit ist, und sich Ablagerungen gebildet haben, ist es (m.M.n.) unsinnig zu glauben, dass sich das mit Cholesterinarmen Lebensmitteln ändern lässt.

Durch Vermeidung bestimmter Nahrungsmittel wird das Problem nicht beseitigt

Was zum Geier sollte also der Verzicht auf Eier bewirken?Verstopfte Rohre werden auch nicht wieder sauber, nur weil ich keinen Dreck mehr reinkippe. Die Vermeidung von Nahrungsmitteln mit hohem Cholesteringehalt (Fleisch/Innereien, tierische Fette, Eigelb, Schalen- und Krustentiere), hilft zwar die Probleme nicht noch zu verschlimmern, wird sie aber nicht beseitigen.

Außerdem wird die körpereigene Cholesterin-Produktion durch die Art Ihrer Ernährung nicht beeinflusst und die (ständig) benötigten Mengen werden trotzdem produziert. Bspw. wird das Gehirn immer Cholesterin brauchen und da Cholesterin die Blut-Hirn Schranke nicht überwinden kann ist es sogar gezwungen es dort selbst herzustellen.

Es ist auch sehr wichtig, dass Cholesterin produziert wird, denn wir können ohne Cholesterin nicht überleben.
Es ist lebenswichtig für viele Körperfunktionen und spielt eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung der Struktur all unserer Zellen.
Es ist bspw. der Hauptbestandteil der Zellmembranen und hält die Zellen in ihrer richtigen Form.
Cholesterin sorgt dafür, dass unser Gehirn (das hauptsächlich aus gesättigten Fetten und Cholesterin besteht), einwandfrei funktioniert. Es unterstützt die elektrischen Impulse auf ihrem Weg, ohne die wir nicht richtig denken könnten. Sogar die Fähigkeit diesen Beitrag zu lesen, ist also zum Teil dem Cholesterin zu verdanken.

Hier habe ich noch den Link: Cholesterin. In der Menüleiste ganz oben findest du noch weitere Artikel über dieses Thema. In der „Kategorie: Cholesterin, und auch unter dem Beitrag sind noch weitere passende Artikel für dich verlinkt.

(Aktualisiert, 26.05.2019)

Photo by jiangxulei on-unsplash

Translate

Select Language
  • Afrikaans
  • Albanian
  • Arabic
  • Armenian
  • Azerbaijani
  • Basque
  • Belarusian
  • Bengali
  • Bulgarian
  • Catalan
  • Cebuano
  • Chichewa
  • Chinese (Simplified)
  • Chinese (Traditional)
  • Corsican
  • Croatian
  • Czech
  • Danish
  • Dutch
  • English
  • Esperanto
  • Estonian
  • Tamil
  • Finnish
  • French
  • Galician
  • Georgian
  • German
  • Greek
  • Gujarati
  • Haitian Creole
  • Hausa
  • Hawaii
  • Hebrew
  • Hindi
  • Hmong
  • Hungarian
  • Icelandic
  • Indonesian
  • Irish
  • Italian
  • Japanese
  • Javanese
  • Kannada
  • Kazakh
  • Khmer
  • Korean
  • Kurdish (Kurmanji)
  • Kyrgyz
  • Lao
  • Latin
  • Latvian
  • Lithuanian
  • Luxembourgish
  • Macedonian
  • Malagasy
  • Malay
  • Malayalam
  • Maltese
  • Maori
  • Marathi
  • Mongolian
  • Myanmar (Burmese)
  • Nepali
  • Norwegian
  • Pashto
  • Persian
  • Polish
  • Portuguese
  • Romanian
  • Russian
  • Samoan
  • Scots Gaelic
  • Serbian
  • Sesotho
  • Shona
  • Sindhi
  • Sinhala
  • Slovak
  • Slovenian
  • Somali
  • Spanish
  • Sudanese
  • Swahili
  • Swedish
  • Tajik
  • Telugu
  • Thai
  • Turkish
  • Ukrainian
  • Urdu
  • Uzbek
  • Vietnamese
  • Welsh
  • Xhosa
  • Yiddish
  • Yoruba
  • Zulu






Worum es mir geht

Mehr über mich erfährst du Hier:
WIE ICH ES SELBST GESCHAFFT HABE
und
SELBSTBETRUG BRAUCHT GRÜNDE

Bleib Neugierig

  • 50
  • 5.430
  • 2.293.593