Weitere Möglichkeiten, das Beste aus Ihren Fitnessplänen herauszuholen

Der letzte Beitrag: (Fitness Pläne Auswahl an Möglichkeiten 2) schloss mit der Aussage, dass die meisten Ausdauersportarten gut für Ihr regelmäßiges Herz-Kreislauf-Training sind und heute wollen wir zum angekündigten dritten Teil dieser kleinen Artikelserie kommen. Schon in den letzten Beiträgen (und vielen weiteren) haben wir geschrieben, dass ein Gesunder Gewichtsverlust niemals schnell stattfindet, denn Ihr Körper muss sich an gesündere Ernährung genauso gewöhnen, wie sich Ihre Muskulatur beim Fitness-, Ausdauer-, Krafttraining langsam aufbaut.

Schneller oder langsamer ist zwar von Intensität und Zeitaufwand abhängig, aber es nützt nicht viel wenn Sie als untrainierter Mensch, gleich zu Anfang übertreiben. Geben Sie Ihrem Körper Zeit, sich an das Neue zu gewöhnen. Dazu benötigen Sie eine gut funktionierende Muskulatur und mit diesem Thema wollen wir an die letzten Beiträge anschließen.

Muskulatur

Für die Auswahl an Möglichkeiten sich aktiv um die körperliche Fitness zu bemühen, ist die Arbeit an- und mit- Ihrer Muskulatur ein weiterer wichtiger Punkt, der nicht vernachlässigt werden sollte. Ohne die Muskulatur aufzubauen funktioniert die ganze Fitness nicht und auch für das Abnehmen ist die Muskulatur wichtig, denn je besser die Muskeln funktionieren, umso mehr können sie Energie aus der Nahrung oder eben aus den Speichern verbrennen. Übrigens brauchen sie auch keine Angst zu haben, dass sie gleich aussehen wie ein Bodybilder, dazu sind spezielle Trainingsabläufe notwendig, also gezieltes Training.

Viele unserer täglichen Aktivitäten wären unmöglich, wenn es nicht die passenden Muskeln dazu gäbe. Sie können sich als Ergänzung zum Ausdauertraining auch auf ein Muskelaufbauprogramm, wie bspw. Zirkeltraining (Artikelreihe zu Zirkeltraining) konzentrieren, bei dem Sie nicht nur durch Heben von Gewichten an Ihrer Muskulatur arbeiten.

Hier gibt es auch viele Programme/Abläufe, damit die Motivation und die Abwechslung erhalten bleiben, damit keine Langeweile aufkommt. Durch die verschiedenen Übungen zur Ausdauer, zum Herz-Kreislauf-Training und für die Muskulatur erreichen Sie wieder Ihre (vielleicht schon vermisste), Flexibilität und Schnelligkeit.

Jeder, der seine Fettdepots abbauen will, sollte neben dem Ausdauertraining auch ein Ganzkörper-Krafttraining betreiben. Damit können Sie am effizientesten „abspecken“. Nur ist das eine Tatsache, die sich offensichtlich immer noch nicht allgemein durchgesetzt hat und abgesehen davon hat Krafttraining einen mindestens genauso großen gesundheitlichen Nutzen wie Ausdauertraining.

Flexibilität und Schnelligkeit

Diese Flexibilität ist Ihre Fähigkeit nicht nur auf Veränderungen in Alltag und Job zu reagieren, sondern hilft Ihnen auch Ihren Körper in den verschiedenen Bereichen des Trainings richtig zu bewegen um Verletzungen zu vermeiden, die auch für die Fitness oft große Rückschläge sind. Manche nutzen solche (oft nur kleinen) Verletzungen auch als willkommene Ausreden. Ist Ihnen das auch schon passiert? Erst als ich das bewusst wahrgenommen habe, konnte ich dieses Verhalten abstellen und mir, wenn ein Weg/eine Trainingsart kurzzeitig durch eine Verletzung verbaut war, einen anderen Weg/eine andere Trainingsart suchen.

Auch das ist Flexibilität und im Nachhinein können Sie ob Ihre Flexibilität Ihnen da geholfen hat. Flexibilität ist also auch ein wichtiger Bestandteil Ihres Fitness-Programm, da Sie einerseits hilft, Verletzungen vorzubeugen und Schmerzen zu vermeiden und andererseits nach Lösungen sucht, wenn mal ein Weg verbaut ist.

Normalerweise erreichen Sie eine gute Flexibilität einige Zeit nach dem Sie mit Ihrem Training angefangen haben, schon durch den Gewichtsverlust. Abwechslung und die richtigen Übungen (bspw. Zumba) bringen Sie schneller an dieses Ziel und wenn Sie bedenken, dass die meisten Athleten flexibel trainieren und nicht nur stur Ihre Hauptsportart betreiben, mit der sie Wettkämpfe gewinnen, ist das bestimmt nicht der falsche Weg.

Eine weitere gute Möglichkeit um sich Flexibilität zu „besorgen“ ist die Ergänzung Ihres Trainings mit Yoga (Artikel zu Yoga), Yoga ist ein weiterer guter Weg, um Ihre Flexibilität zu erhöhen.

Gute Wege zu alter Form und Fitness

Das alles sind gute Wege um „mit der Zeit“ wieder zur alten Form und Fitness zurückzukehren. Natürlich nur, wenn sie es auch tun und dass ist das einzige, was Ihnen niemand abnehmen kann (und wird). Sie müssen selbst „in die Puschen kommen“ und einfach anfangen etwas für sich und die eigene Fitness zu tun.
Weder hilft jammern, noch hilft zu sehen wie es andere tun.

Genauso wenig hilft es das Essen ständig bis aufs Gramm abzuwiegen (und trotzdem das falsche zu essen). Zum aktiven Leben in einem gesunden Körper gehört nun einmal Bewegung, regelmäßige Bewegung und eine Ernährung „ohne“ Fastfood und all den anderen Industriell vorgefertigten „Nahrungsmüll“. Wie Sie das machen sollen? Na… ganz einfach, fangen Sie an! Kaufen Sie „bewusst“ ein und hinterfragen den Inhalt der Nahrungsmittel, die Sie einkaufen.

Schalten Sie „bewusst“ den Fernseher aus (überlegen Sie mal, dass sie vielleicht sogar Gebühren für’s Dick, faul und bequem sein bezahlen) und gehen Sie raus. Steht vielleicht noch ein Hometrainer herum (der unter der Kleidung die dranhängt), na dann los, auf geht’s. Machen Sie dass alles „bewusst“ einige Wochen und Sie werden nie wieder fragen müssen Wie Sie das machen sollen? Okay? (Rechner aus und los)

Es gibt sehr viele einfache Möglichkeiten, sich gesunde Gewohnheiten bei Ernährung und Fitness anzueignen und Sie werden „mit der Zeit“, große Unterschiede bemerken, sich besser fühlen und einen Energie/Leistungszuwachs bemerken. Nicht nach ein – zwei Wochen (aber wenn Sie dranbleiben), denn auch neue und bessere Gewohnheiten brauchen ihre Zeit. Besuchen Sie unsere Website öfter, um mehr Informationen über Ernährungs-/Fitnessthemen zu erhalten und um Ihre täglichen Essgewohnheiten zu verbessern.

Wenn Sie keine neuen Beiträge mehr verpassen wollen, können Sie sich einfach über die neuesten Artikel per E-Mail informieren lassen. Oben rechts auf der Startseite (Download E-Book/Newsletter), finden Sie den passenden Button dazu.