Schnell, Schnell = Krank !

Immer mehr Leute wollen jetzt etwas für ihre Fitness tun, das ist Fakt und dieser Trend wird auch immer populärer. Ich finde, dass ist gut so, denn es ist wirklich notwendig die alten Strukturen (Chips, Bier und Fernsehen, oder Stammtischfußball) aus den Köpfen zu verbannen. Ich war früher genauso und habe diese Bequemlichkeit und Faulheit auch genossen. Nur kam dann der Punkt an dem ich eingesehen habe, das es so nicht weitergehen kann.

Nach diesem Klick und den entsprechenden Handlungen habe ich dann “nur” noch ein Jahr gebraucht um ohne… Kauf-Diät, also ohne Chemische Keulen oder giftige Süßstoffersatzmittel mit regelmäßigem Training und einer gesünderen Ernährung fast 50 Kilo abzunehmen.

Fitness, Gesundheit und Leistungsfähigkeit

dass sind die Wörter, die immer wieder im Vordergrund stehen. Klar will das jeder, klar ist aber auch, das es immer mehr Mühe macht diese Erfordernisse zu erfüllen. Vor allem wenn sich erst einmal schlechte (faule und bequeme) Gewohnheiten eingeschlichen und breitgemacht haben. Außerdem habe ich auch an mir bemerkt, dass ich, je älter ich werde, umso mehr dafür tun muß um Fit zu bleiben.

Fit, gesund und Leistungsfähig Was – wo – wie ?

Das ist das Problem das viele Menschen haben. Was soll ich denn machen, wo kann ich das tun und wie effektiv ist das was ich tun kann? Dabei ist den meisten die Effektivität der wichtigste Punkt, denn wie alles andere, wollen/sollen Sie ja das Ziel schnell, schnell erreichen.

Mhh… ist das aber nicht gerade der Punkt der uns erst dahin bringt? Schnell schnell bedeutet Stress und Stress setze ich gleich mit Krank, also passt dieses schnell überhaupt nicht zum Thema gesund. Wer Ihnen also sagt „Ich helfe Ihnen schnell abzunehmen“, der sagt eigentlich „Ich helfe Ihnen schnell krank zu werden“ Also ist Effektivität nicht alles und Schnelligkeit, gerade in Verbindung mit Gesundheit, mit Sicherheit der falsche Weg. Bauen Sie sich ein regelmäßiges Training auf, das Ihnen Spaß macht und die Erfolge werden sich einstellen, mit Sicherheit.

Drin oder draußen Trainieren?

Das können Sie am besten durch ausprobieren herausfinden. Ich würde mich aber auf jeden Fall nicht euphorisch in einem Fitnessstudio anmelden um dann herauszufinden, das mir das Trainieren dort keinen Spaß macht. Wenn Sie so etwas vorhaben, nutzen Sie Probetage oder Wochen bevor Sie sich festlegen.

Fest steht aber auf jeden Fall, dass noch niemand abgenommen hat nur weil er Mitglied in einem Fitnessstudio ist und das jedem erzählt. Solche „Alibi-Mitgliedschaften“ dienen meist nur als Ausreden und um das schlechte Gewissen zu beruhigen. Sehr populär sind heutzutage auch Übungen die im freien durchgeführt werden. Genau wie Übungen, die Sie Zuhause ausüben können. Sie sollten auch solche Möglichkeiten soviel und sooft Nutzen wie es geht.

Preiswert !

Erstens ist dies wesentlich preiswerter, (eigentlich kostenlos) und Zweitens können Sie viele Varianten und Trainingsarten in Ihren Tagesablauf einbauen ohne das es gleich nach Training aussieht (Beispiel: Treppe – Fahrstuhl, Auto – Fahrrad). Integrieren Sie verschiedene Möglichkeiten in ihr Programm, sooft und soviel wie möglich!

Ich sage es immer wieder !

Sie werden bemerken, dass Ihnen mit der Zeit immer mehr einfällt, das sie ändern können. Nur zu, das ist es, so funktioniert es! Fordern Sie sich Absichtlich immer wieder selbst heraus, jeder wächst an seinen Aufgaben. Die Kraft der Wiederholung tut dann, wie gesagt Ihr übriges und es bilden sich neue und bessere Gewohnheiten heraus. Das hilft Ihnen wieder herauszukommen aus Ihrer Box! Dehnen Sie alles positive mit der Zeit aus, lernen Sie, erforschen Sie, entziffern Sie und machen Sie neue Erfahrungen. Es gibt so viele gute Möglichkeiten!

Ausrüstung !

Es wird relativ wenig Ausrüstung gebraucht, um ein gutes Training absolvieren zu können, es gibt auch viele Übungen und Trainingsarten, die überhaupt keine Ausrüstung verlangen und ich selbst hatte auch bis jetzt überhaupt keinen Bedarf, dafür zu bezahlen, mich mit widerwärtigen, geltungsbedürftigen Leuten zu umgeben, die in nach Schweiß stinkenden „Studios“ an teilweise veralteten und kaputten Geräten schnaufend und mit schlechtgelaunten Gesichtern Ihren Frust ablassen. Wer Braucht das?

Noch dazu liegen diese Studios oft so abgelegen, das man mit dem Auto hinfahren muß. Mal ein Tipp,: Joggen Sie zum Studio, gehen Sie NICHT rein und joggen Sie zurück! Das ist das gleiche Trainingspensum als ob Sie hinfahren, Trainieren und zurückfahren, nur Gratis!

  • Sie können dabei aber die frische Luft genießen,
  • brauchen keine besondere Trainingskleidung oder Geräte,
  • Sie holen sich viel Sonnenschein und Vitamin D,
  • und Sie können das jederzeit und überall tun.

Es gibt also viele gute Gründe dafür, Übungen draußen vorzuziehen und eine Fitnessroutine aufzubauen, in der solche Trainingsarten mit eingebaut sind. Auf jeden Fall sollten Diese Arten auf der Liste Ihrer Favoriten stehen.