Brille oder Kontaktlinse

Gesundheitsratgeber für Ihre Augen

Wer die Wahl zwischen Brille oder Kontaktlinse hat, dem fällt die Entscheidung nicht immer leicht. Bei einer Brille fallen einem zuerst einmal nur negative Punkte ein. So muss ein Brillenträger ständig das Gewicht der Brille auf dem Nasenrücken spüren und wird beim Abnehmen der Brille mit unschönen Abdrücken der Nasenauflagen bestraft.

Oftmals drücken die Brillenbügel hinter den Ohren und verursachen dadurch leicht Kopfschmerzen. Beim Sport fliegt die Brille schnell einmal vom Kopf und geht leicht kaputt, im Winter beschlagen die Gläser, wenn vom Kalten ins Warme gegangen wird.

Betrachtet man all diese Punkte, ist die Kontaktlinse scheinbar deutlich vorteilhafter. Das Fliegengewicht im Auge ist nur von Kennern zu sehen, Kopfschmerzen und Abdrücke auf der Nase entfallen. Beim Sport kann die Bewegung noch so wild sein, lediglich beim Schwimmen besteht die Gefahr, dass die Kontaktlinsen aus dem Auge geschwemmt werden. Auch der Wechsel von Kalt nach Warm lässt Kontaktlinsenträger kalt, da hier nichts beschlägt und die Sicht weiterhin völlig klar bleibt.

Pflegeleicht sind Kontaktlinsen ebenfalls, da sie lediglich am Abend aus dem Auge genommen werden müssen und am nächsten Morgen nach einer gründlichen Reinigung wieder in das Auge eingesetzt werden. So bleibt der Pflegeaufwand auf wenige Minuten begrenzt. Ebenfalls erhältlich sind Tages- und Nachtlinsen. Diese können sogar bis zu 30 Tage und 29 Nächte im Auge verbleiben, danach werden sie entsorgt. So wird der Pflegeaufwand auf ein Minimum reduziert und der Träger sieht sogar nachts scharf.

Doch Kontaktlinsen haben nicht nur Vorteile. Wird bei der Pflege und Reinigung nicht gründlich gearbeitet, so holt sich der Kontaktlinsenträger schnell eine Augenentzündung durch die mit Bakterien verschmutzten Linsen. Dies ist extrem gefährlich und kann beim Tragen einer Brille natürlich nicht passieren. Durch Kontaktlinsen wird das Auge je nach Empfindlichkeit auch sehr trocken, das Auge wird gereizt. All dies passiert mit einer Brille nicht, da diese nicht direkt auf dem Auge sitzt.

Deshalb sollte beim Tragen von Linsen immer darauf geachtet werden, diese regelmäßig zu reinigen und wann immer möglich, den Augen eine Tragepause zu gönnen. Und in dieser Tragepause kann dann natürlich weiterhin scharf gesehen werden – mit der Reservebrille, die beim Tragen von Kontaktlinsen eh immer griffbereit sein sollte.