Es ist so leicht oder?

Einer der wichtigsten Tipps um Ihren Hüftspeck oder eben Ihr Bauchfett zu bekämpfen ist: Einfach mal damit zu beginnen, einfach mal zu starten, anzufangen. Die meisten Menschen reden Stundenlang darüber, tauschen Tipps und Ratschläge aus lesen, informieren sich, studieren die besten Möglichkeiten um abzunehmen und vergessen dabei das wichtigste: einfach mal anzufangen!

Zeitschriften werden gekauft, am besten die, auf deren Titelseiten das Wort Diät regelrecht schreit. Die werden dann bei „mc schwuppdiewupp 3 Kilo drauf“ während des Essens gelesen oder gemütlich zuhause auf der Couch. Manchmal wird auch mit Leidensgenossen über die neueste Diät diskutiert, am besten mit einem Burger in der Hand und vollem Mund, wissend nickend wird dabei jedem zu verstehen gegeben, dass man ja Ahnung von dem Thema hat und sich auskennt.

Nur, Wissen und darüber reden nützt nix

handeln gehört auch dazu. Denen, die sich jetzt irgendwie hier wiedererkennen sei aber gesagt, dass es vielen so geht und nicht nur im Bereich des Abnehmens. Auch andere Ideen, Taten oder vielleicht große Dinge bleiben in den Startlöchern stecken und das aus den verschiedensten Gründen. Manch einem würde es viel besser gehen wenn er dieses mulmige Gefühl im Bauch überwinden würde und seinen inneren Schweinehund einfach bei den Hörnern packt.

Sich das Ziel zu setzen, 10 Kilo abzunehmen, kann schon so überwältigend sein, dass man sich gar nicht erst traut damit anzufangen. Hier fallen einem dann jede Menge Ausreden ein und ein paar davon, die ich auch selbst benutzt habe können Sie hier nachlesen entweder im Artikel: Ausreden hindern uns am Handeln, im Site Lexikon, unter dem Menüpunkt Ausreden oder lesen Sie gleich hier am Bildschirm im Ausreden E-Book zum Blättern

Klar, der Gedanke an den Weg zum Ziel kann schon so entmutigend sein, dass man verzweifelt versucht andere, einfachere Wege zu finden und dass ist genau der Punkt an dem die Hochglanzdiäten ihr (bildlich geschrieben) Messer ansetzen um Ihren Geldbeutel aufzuschneiden. Diesen Leuten geht es nicht darum die Fettpolster der Menschen zu entleeren sondern um das Interesse, sich selbst die Taschen zu füllen. Das Anfüttern und das Abnehmen, beides sind Milliarden Märkte. Schon alleine diese Aussage sollte jeden, stutzig machen.

hier noch eine Warnung

Bevor Sie diese geeigneten Tipps lesen, die Ihnen helfen sollen Ihren Hüftspeck loszuwerden, habe ich hier noch eine Warnung für Sie, die wichtig ist. Denn es sind genau diese Punkte, die dazu führen, dass die meisten wieder aufgeben und sich in ihre Situation ergeben. Weil Sie aber garantiert nicht zu diesem Personenkreis zählen (zählen wollen), lesen Sie diese „Warnung“ vielleicht nicht nur, sondern verstehen auch den Sinn dahinter. Dann macht es „Klick“, Sie können gar nicht mehr anders als zu Handeln und auch das oben erwähnte „Wissende Kopfnicken“ ist nicht mehr so sinnlos.

Nicht einer der unten aufgeführten Tipps wird Ihnen helfen

wenn Sie ihn nur lesen. Auch wenn Sie jeden Tag ein Dutzend dieser Tipps ausführen, wird das nicht helfen (obwohl die Tipps einfach genug sind, um fähig zu sein, das zu tun), wenn Sie es nur ein zwei Wochen tun. Nicht ein einziger dieser Tipps hat die Macht eines Zauberstabs oder eines Zaubermittels der Ihren Hüftspeck weg „beamt“. Sie werden immer noch nicht sehen, dass auch nur ein Gramm verschwindet, wenn Sie nur ab und zu mal daran denken nach den Tipps zu handeln.
„Ich könnt ja eigentlich mal wieder“ bringt Sie nicht weiter. Die Frage,
„Warum mach ich das jetzt nicht? Es ist doch so einfach“ kann Ihnen schon viel besser helfen Ihren „Hüftspeck“ loszuwerden.

Ziehen Sie sich die Tipps aus allen aufgeführten heraus, die Ihnen Spaß machen werden und die Sie (für sich) sinnvoll nutzen können, dann wird es funktionieren. Wenn Sie dranbleiben, weitermachen und regelmäßig mit diesen Übungen an Ihrem Körper feilen. Nichts von Wert ist jemals einfach! Nach diesem Motto gehandelt, kann nichts mehr schiefgehen und die Erfolge müssen sich zwangsläufig einstellen auch wenn Sie sich zu Anfang zwingen müssen. Stellen sich die Erfolge ein, werden Sie weitermachen, weil es einfach ein gutes Gefühl ist Erfolg zu haben.

Einfache Alltagstipps zum Kampf gegen das Bauchfett

Hier sind die ersten 5 Tipps, die Sie leicht anwenden können, weil Sie dafür nicht einmal mehr Zeit aufwenden müssen. Einige dieser Tipps helfen auch das Band fester zusammenzuschnüren, das Ihre Familie und Ihr ganzes soziales Umfeld zusammenhält. Einer der wichtigen Punkte auf dem Weg zum „Rundherum Wohlfühlen“.

Tipp 1.)

Lästige Arbeiten, die Sie gewohnheitsmäßig tun müssen, können schon helfen, wenn Sie diese mit mehr Schwung und/oder schneller ausführen. Sie verbrennen schon mehr Kalorien, indem Sie alltägliche Arbeiten mit Kraft ausführen. Rasenmähen, Laubharken oder Heckenschneiden sind für viele Lästig aber notwendig, mit mehr Kraft und Schwung ausgeführt kommen sie garantiert ins Schwitzen und verbrennen Kalorien. All das sind schon Fitnessübungen und Sie haben noch den Vorteil eines zusätzlichen Nutzens.

Tipp 2.)

Gehen Sie mit Ihrer Familie nach draußen. Spielen mit Ihren Kindern kann anstrengend sein? Gut, mehr davon! Oder jäten Sie den Garten zusammen mit Ihrem Partner, alles was Sie gemeinsam tun hilft nicht nur Ihrer Fitness sondern auch der Beziehung.

Tipp 3.)

Planen Sie als Wochenendausflug zusammen eine Wanderung, anstatt immer Ausflüge mit dem Auto. In Ihrer Nähe gibt es garantiert viele interessante Orte an denen Sie sonst immer nur vorbeifahren.

Tipp 4.)

Haben Sie einen Hund, dann gehen Sie mit ihm nicht nur „um den Block“, sondern mal weiter weg, führen Sie den Hund spazieren, auch der wird sich freuen über das „mehr“ an Bewegung.

Tipp 5.)

Sehen Sie wie Ihr Nachbar spazieren geht? Gehen Sie mit, man lernt sich näher kennen vertieft die nachbarschaftlichen Beziehungen und kann mit interessanten Gesprächen auch noch den Geist fit halten. Zumindest wenn sich der Besuch beim Nachbarn nicht auf die Flasche Bier am Zaun reduziert.:-)

Jeder der Tipps trägt mit Sicherheit etwas zum Gewichtsverlust und zu Ihrer Fitness bei und Ihr Körper profitiert davon genauso wie Ihre Geisteshaltung. Sie bekommen die Bestätigung auf der Waage und auch dadurch, dass Ihnen alle Aktivitäten (mit der Zeit) leichter fallen werden. Ihr Verstand, bekommt also bestätigt, dass es richtig ist was Sie tun und dass der Gewinn im Kampf gegen das Bauchfett machbar ist. Ausdauernd, stetig und beständig, regelmäßig und natürlich auch Zielstrebig wird es funktionieren. Schnell – Schnell, im Schlaf und über Nacht, Leicht, easy oder mit Wunder/Zaubermitteln werden nur die Taschen leer und der Frust größer. Das bringt niemanden weiter und macht nur noch zusätzlich depressiv. Wer braucht das?

Weit-weg.reisen, Neuseeland

Viele Grüße aus Plauen im Vogtland
 
Steffen Beyer
facebook.com-AktivPlatz
 
Steffen Beyer auf Google +
 
 
Bildquelle:www.bildtankstelle.de