besserer Umgang mit der Nahrung

Die meisten Abnehmwilligen, die ich kenne, befassen sich gern mit kniffligen Kalorien-Rechenaufgaben und dem ständigen abwiegen jeder einzelnen Wurst-oder Käsescheibe. Um einen besseren Umgang mit der Ernährung und Kenntnisse über die Wirkung bestimmter Lebensmittel zu bekommen ist das auch richtig.

Sollten Sie das jedoch ständig und immer wieder tun müssen und nicht nach einer kurzen Lernphase automatisch und unterbewusst zu den für Sie richtigen Lebensmitteln greifen, dann läuft etwas falsch. Sie zwingen sich zu Sachen, die Sie nicht wollen.

Was wiederum heißt, Sie sind noch nicht bereit wirklich gesünder zu Leben. Dabei geht es nicht einmal immer um das abnehmen, auch Menschen, die Schlank sind sollten sich gesund ernähren, jeder sollte das.

Ernährungstipps

Am Anfang wird Sie die Neuartigkeit des Prozesses bei der Stange halten. Es ist schon etwas besonderes, sich plötzlich an neue und anders schmeckende Lebensmittel zu gewöhnen, sich vielleicht neue Wege auszudenken,die nicht an den bereits genannten „Fresstempeln“ vorbeiführen. Haben Sie erst einmal drei oder vier Wochen konsequent Ihren Weg verfolgt, dann wird Ihnen auch noch unweigerlich klar, dass Sie noch ein weiteres halbes oder ganzes Jahr daran zu arbeiten haben.

Man denkt plötzlich an all die Filme und Fernsehsendungen, die man deswegen nicht sehen wird, an all die netten Abende in der Stammkneipe, die einem nun entgehen, weil man Trainiert. An all die kleinen Reparaturen und Hausarbeiten, um die sich sonst keiner kümmert.

Und wofür das alles?

An diesem Punkt geben die meisten auf. Einige jedoch halten durch. Sagen sich : Was ich angefangen habe, führe ich auch zu Ende, Punkt. Das sind dann diejenigen, die bewundert werden weil Sie es geschafft haben. (Wenn auch meist hinter vorgehaltener Hand) Glauben Sie mir, neidische Blicke gehen auch runter wie Öl. Schließlich brauchen Sie noch eine gehörige Portion Ausdauer.

Die meisten Leute, die es sich in den Kopf gesetzt haben, sich gesünder zu ernähren, bringen nicht die nötige Ausdauer auf und fallen wieder in ihre alten (Ess) Gewohnheiten zurück. Was durchaus verständlich ist, denn es ist ja so bequem und man kommt ja laufend an den Genusstempeln vorbei. Artikel: Widerstand leisten nur Sie selbst.