Teil 2 Nährstoffe

Die Nährstoffe, die Sie benötigen, finden Sie allesamt in Ihrer Nahrung. Die meisten Ernährungswissenschaftler sprechen bis Heute von zirka 40 Lebenswichtigen Nährstoffen, die in verschiedene Gruppen aufgeteilt werden können.
Zum einen sind das die Bausteine des Eiweißes, wie Mineralstoffe, Vitamine oder Aminosäuren, zum anderen sind das die essenziellen Fettsäuren, in Fetten und und schließlich das Lebenswichtigste, das Wasser.

Die gerade genannten „Lebenswichtigen“ Nährstoffe sind nicht ohne Grund die wichtigsten, denn sie sind es, die wir ständig mit unserer Nahrung aufnehmen müssen, weil unser Körper sie nicht, oder nur in unzureichender Menge selbst herstellen kann.

Darüber hinaus braucht unser Körper Kohlenhydrate, Fette und Proteine/Eiweiß als Brennstoff zur notwendigen Energiegewinnung, um den Arbeitsablauf Leben in der Fabrik Mensch am laufen zu halten.

Hierbei ist natürlich die ideale Zusammensetzung und ein entsprechendes ausgewogenes Verhältnis wichtig. Wobei Sie sich dabei nicht nur auf den Kontrollmechanismus Staat verlassen können und dürfen, denn auch hier wird das Vertrauen der Verbraucher immer wieder schwer enttäuscht.

Sie sind hier auch selbst in der Pflicht und wenn Sie immer zum erst-besten greifen, egal ob nun aus Zeitmangel (Ausrede) oder Unwissenheit, werden auch die Hersteller sagen, dass Sie ja die Wahl hatten und selbst Schuld sind.

Gönnt Ihnen diesen Triumph nicht!

Zwar ist der Nährstoffbedarf von Mensch zu Mensch verschieden, was nur natürlich ist, aber es gibt doch ein paar grundlegende Regeln.
So sieht zum Beispiel die Ideale Zusammensetzung der Brennstoffe in der Ernährung so aus, dass 12% der Kalorien von Proteinen stammen, 30% bis 35% von Fetten und so ziemlich der Rest von Kohlenhydraten.
Das gilt aber auch nur für die idealen Menschen, mit einem idealen Gewicht. Bei Übergewichtigen verschieben sich diese Werte.

Nährstoffe aus allen oben genannten Gruppen müssen Sie und wir alle regelmäßig zu sich nehmen.
Sie werden für die Lebenswichtigen Vorgänge, wie die Erhaltung und Erneuerung von Körpergewebe, die Regulierung Lebenswichtiger physiologischer Vorgänge und für Energiebedarf und Wachstum laufend benötigt.

Lagerhaltung in Fettzellen

Wenn Sie (woran ich nicht zweifele, denn Sie lesen ja noch hier) verstanden haben, welche wichtige Rolle die “Nährstoffe” bei der gesamten Tätigkeit in der Fabrik Mensch spielen, können Sie auch deren Wert richtig einschätzen und Ihren persönlichen Bedarf optimal bestimmen.

Dann wird es nicht passieren, dass in Ihren Lagerhallen (Fettzellen) zu viel von den falschen Stoffen herumliegen, die gar nicht benötigt werden. Denn In unserem Körper funktioniert das „Just in Time“ Prinzip genau wie in der Wirtschaft und dort gibt es schon lange keine Lagerhaltung mehr.

Lagerhaltung = Kapitalbindung = Unbeweglichkeit!
Falsche Nährstoff-Lagerhaltung = Fettbindung/-bildung = Unbeweglichkeit!

Eine der wichtigsten Ursachen für Übergewicht ist die Unwissenheit über die richtige Ernährung.
Wenn sich zum Beispiel die Eltern schon vollkommen Falsch mit Fast- und Junkfood ernähren, werden deren Kinder dies als richtig, gut und gesund wahrnehmen und schon frühzeitig an das Falsche gewöhnt.

Um Optimal zu Funktionieren müssen Sie also jede Form von „Zuviel“ vermeiden weil dies entweder Verschwendung bedeutet oder schädliche Mengen im Körper einlagert und ebenso jedes „Zuwenig“, dass wiederum Mangelerscheinungen nach sich zieht, Ihren Körper seiner Leistungsfähigkeit beraubt oder Krank macht.

Auch das können Sie als Verbraucher beeinflussen!
Sie haben wie gesagt in Ihren Einkaufsmärkten die Wahl!

Indem Sie Aktiv werden, einfach mal etwas auf einen ausgewogenen Inhalt Ihres Einkaufswagens achten und schon beim Füllen entscheiden ob die Produkte die richtigen sind oder wieder im Regal landen sollten.