Geheimnisse? Für den besten Nutzen aus dem Training

Die meisten Menschen, die das Wort „Training“ hören, denken/sehen zuerst ein Bild im Kopf, das einen muskelbepackten Bodybuilder oder einen verbissen dreinschauenden Gewichtheber mit schmerzhaft verzerrtem Gesicht zeigt. Sehen wir die weibliche Fraktion, dieser (durchaus sportbegeisterten) Menschen, kann es vielleicht passieren, dass Sie noch mehr Angst vor Sport und Fitness bekommen.

Solche Bilder können aber kein genaues Bild darüber abgeben was Fitnesstraining bedeutet, denn für solche „Körperformer“ und auch für Leistungssportler gelten ganz andere Regeln und Vorgaben für das Training, die sehr spezifisch auf das gewünschte Ergebnis ausgerichtet sind. Sie können solch ein Aussehen mit einem Fitnesstraining zum Abnehmen (oder für Ihre allgemeine Leistungsfähigkeit), gar nicht erreichen.

Positive Einstellung, auf die Trainingszeit freuen

Fitness im Allgemeinen bezieht sich nicht auf anstrengende Arbeit an bestimmten Muskelgruppen, sondern soll auf den gesamten Körper wirken, Ihre allgemeine Leistungsfähigkeit steigern und Sie zu alter Form zurückbringen. Diese Art von Training kann und soll Spaß machen, ist spannend und überhaupt nicht langweilig, wenn Sie es nicht krampfhaft und verbissen durchführen. Um Spaß am Training zu haben, müssen sie sich schon vorher auf die Trainingszeit freuen, also eine positive Einstellung zum Fitnesstraining haben. Dieses Verhalten/Denken, das nach einiger Zeit unterbewusst abläuft, wird auch Ihre Ergebnisse positiv beeinflussen.

Gerade Profisportler und ihre Trainer nutzen solche „mentalen“ Vorteile, um die besten Ergebnisse mit der geringsten Menge an Training zu erreichen. Wollen Sie diese Ergebnisse auch mit Ihren Trainingsprogrammen erzielen, sollten Sie es ähnlich machen und auch die Arbeitsweise der Profis nutzen. Das alles ist überhaupt kein Geheimnis und Sie müssen nur die richtigen Abläufe und aus den vielen Tipps (die überall zu hören und zu lesen sind), für sich in die richtige Reihenfolge bringen. Das wichtigste ist aber, die Tipps nicht nur zu kennen, sie auch zu nutzen und das Ganze in die Tat umzusetzen.

Steuerung von Bewegung und Ernährung

Einer der ersten (und wie wir denken auch einer der wichtigsten) Tipps ist es, bestimmte Kontrollen, regelmäßig und zur gleichen Zeit durchzuführen, um Erfolge bzw. Misserfolge überhaupt erkennen zu können. Für die besten Ergebnisse Ihrer Fitness-programme oder Abnehm-programme, müssen Sie als erstes lernen, Ihre Essgewohnheiten zu steuern und zu kontrollieren, was Sie/wann essen.

Wenn Sie nicht wissen, wie welche Nahrung in Ihrem Körper wirkt und den Zusammenhang zwischen den Nährstoffen, ihren Mengen und der Tageszeit nicht verstehen, werden Sie oft enttäuscht sein, wenn das Training wieder mal nichts gebracht hat. Durch den Frust, der dann entsteht, geht die Motivation verloren und das war’s dann wieder mal, bis zum nächsten Versuch.
Der Tipp: Dokumentieren Sie, was sie essen und wann Sie essen.
Die Ergebnisse Ihres Handelns sehen sie ja auf der Waage und dadurch ist es leicht zu erkennen, was, wann und wie wirkt.

Fitness und Gewicht „Managen“

Ihre Fitness und Ihr Gewicht zu- managen ist keine Sache, die Sie mit einem Fingerschnippen erreichen. Sie können nicht erwarten, dass Sie von heute auf morgen alles richtig machen. Selbst die besten Ergebnisse der Spitzensportler sind geplant worden und diese Menschen arbeiten auf ihre Ziele zu, kontrollieren und analysieren die Ergebnisse um das Beste herauszuholen. Der erste, einfachste und logischste Punkt um Ihre eigenen Ziele zu erreichen ist es, zu verstehen, dass Sie (um überhaupt abnehmen zu können), mehr Energie verbrennen müssen, als Sie zu sich nehmen. Eine negative Energiebilanz ist also der erste und wichtigste Schritt um Fett verbrennen zu können.

Dieses Ziel können Sie nur erreichen, wenn sie weniger essen und die Qualität Ihrer Nahrungsmittel erhöhen (keinen Industriell vorgefertigten/zubereiteten Nahrungsmüll verwenden) und sich mehr bewegen. Schneller geht jedoch eine Kombination von weniger Nahrung, besserer Nahrung und mehr Bewegung. Eine negative Energiebilanz ist der einzige (gesunde) Weg um abzunehmen „und“ die Fitness zu erhöhen. Egal wie kompliziert einige Anbieter ihre Programme darstellen, nur so funktioniert es.

Im nächsten Beitrag, wollen wir hier anschließen und das Thema: „Gute Ergebnisse beim Abnehmen, sind kein Geheimnis“ fortsetzen. Wollen Sie den nächsten Beitrag (und auch weitere) nicht verpassen, können Sie sich einfach über die neuesten Artikel per E-Mail informieren lassen. Den passenden Button dazu finden Sie oben rechts auf der Startseite (unter dem Gratis E-Book über Komplementärmedizin)