Dinge immer wieder Aufschieben

Gerade weil uns manchmal die Gewohnheit alles bis zum Schluss aufzuschieben überrascht. Meist mit abgelaufenen Terminen oder versäumten Fristen, ist es so gefährlich alles vor sich herzuschieben und vielleicht auf Lösungen zu hoffen, die, ähnlich einem Lottogewinn, sehr selten von allein kommen.

Klar gibt es Menschen, die gar nichts aus der Ruhe bringt, die sich vor Steuererklärungen drücken (von wegen Bierdeckel und so) und schließlich deswegen sogar Bußgelder akzeptieren müssen.
OK, im Schuldnerturm landet heutzutage niemand mehr, obwohl es Leute gibt, die das vielleicht zur Vernunft bringen könnte. (Ich meine jetzt solche Leute, die das Geld haben und trotzdem nicht zahlen.)

Manche schaffen es aber nicht selbst,

ihre „Aufschieberitis“ zu überwinden und finden erst durch Hilfe von außen einen Weg aus dieser schlechten Gewohnheit.
Wenn der Haufen an Arbeit mit der Zeit immer größer wird, wird auch die Angst davor immer größer und Ausreden lassen Sie die Arbeit an diesen Dingen noch konsequenter wegschieben.

Dann ist Hilfe notwendig und wenn es nur jemand ist, der den Berg in überschaubare Portionen einteilt, die Sie dann Stück für Stück abarbeiten können.

Natürlich kann ich nicht nur die Steuererklärung vor mir herschieben und mich interessiert die „Aufschieberitis“ auch und vor allem deswegen, weil Sie zum Thema abnehmen, Fitness und gesundes Leben dazugehört.

Denn nichts anderes machen Sie ja, wenn Sie sich vom Schweinehund leiten und lenken lassen.
Sie schieben die guten Vorsätze, die positiven Ziele und all Ihre Pläne von einem besseren und gesünderen Leben vor sich her, werden dabei vielleicht immer träger, fetter und bemerken irgendwann auch, (meist zu spät) dass Sie immer kränker werden.

Ausweichen

Dieses „Ausweichverhalten“, tritt häufiger bei Menschen auf, die aus den verschiedensten Gründen die Möglichkeit haben, sich Ihre Zeit selbst einzuteilen.

Betroffen davon sind gerade auch die Selbstständigen, die Ihre Zeit sogar selbst einteilen müssen. Hier ist unbedingt ein gutes Zeitmanagement nötig.

Unklare Ziel oder Zeitvorgaben

werden mit Umsatzausfall oder gar Insolvenz bestraft und sind genauso verkehrt, wie zu kurz gesetzte Termine, die alles in Hektik und Stress versinken lassen.

Verstehen Sie mich jetzt nicht falsch, Prioritäten sollen schon gesetzt werden und Sie müssen sich gerade als Selbstständiger, Ihren Aufgaben auch zeitnah und konsequent widmen um diese Aufgaben relativ Stressfrei zu erledigen, ohne in blinden Aktionismus zu verfallen.

Hier haben Sie wieder ein Beispiel für dieses „Schnell, schnell“ Phänomen, das uns gerade die Medien in den letzten Jahren immer wieder um die Ohren hauen und von dem sich viele anstecken lassen.
Schnell, ist in Ordnung und der schnellste wird ja auch belohnt.

Der oder die Schnellste

Sie waren ja auch schon mal der oder die schnellste, so wie jeder Mensch, denn nur das schnellste Spermium befruchtet die Eizelle und wenn Sie damals gekonnt hätten, hätten Sie laut Strike gerufen und die Faust nach unten durchgezogen.

Vielleicht hätten Sie auch den restlichen da draußen noch schnell einen bestimmten Finger gezeigt bevor Sie sich in das Abenteuer stürzten, das Sie als Leben bezeichnen.
Wettkampf oder Wettstreit ist also OK und führt nicht nur im Sport zu besseren Ergebnissen.

In Wirtschaft und Wissenschaft wird das dann Fortschritt genannt, wobei Sie hier immer nur die Ergebnisse erfahren und (meistens) nicht mit dem langen Weg dorthin geprahlt wird.
Das sind die Momente in denen Sie denken, „wie haben die denn das gemacht“.

Um hier mal einen kurzen Bogen zum Abnehmen zu schlagen, mir ging das auch so, alle fragten mich nach dem Abnehmen, „wie hast du denn das gemacht“.
Es wollte aber niemand hören, dass es ein Jahr gedauert hat um diese 52 Kilo abzunehmen und von 152 Kilo auf 100 Kilo und weniger herunterzukommen.

Zaubermittel

Alle erwarteten gespannt lauschend, von irgendeinem Zaubermittel zu hören und ich sah die enttäuschten Blicke einen, wenn sie merkten, das es doch nicht so einfach ist.
Oder die skeptischen Blicke der anderen, aus denen man lesen konnte „der weiß wie es schnell geht und will es mir nur nicht verraten“.

Erstere sind auf dem Weg zu begreifen und den richtigen Weg zu gehen. Denen kann man helfen.
Die zweite Gruppe hat es viel schwerer, ist aber die Lieblingsgruppe der Diäthersteller, denn die werden in der Hoffnung auf ein Wunder immer wieder die neuesten Diäten kaufen.

Was auch eine Art der Aufschieberitis ist, nach dem Motto,“Die nächste Diät hilft mir bestimmt“ wird dann im Fernsehsessel mit Bier Kuchen und Chips auf ein Wunder gehofft, genau wie auf einen Lottogewinn.
Sorry, aber so wird das nix mit einem gesunden und Leistungsfähigen Leben und ich meine mit Leistungsfähigkeit nicht nur den Job.