Was passiert denn alles über die Woche? Fitness und Ernährung

Schon wieder Freitag, okay, dass sagen und denken wir wohl jede Woche. Hoffentlich bleibt und dass schöne Wetter übers Wochenende erhalten. Manchmal denke ich, dass uns der Herbst in diesem Jahr für den kurzen und durchwachsenen Sommer entschädigen will, zum Glück kann ich da nur sagen.

Ein paar interessante Artikel haben sich bei meinen Recherchen diese Woche auch wieder angesammelt und die will ich euch nicht vorenthalten. Vielleicht ist ja das eine oder andere dabei, dass euch interessiert, wie zum Beispiel gleich der erste Lese-Tipp, in dem es um das Vitamin B12 geht

Vitamin B12, essentiell und lebenswichtig

Im Beitrag von Lifeline.de geht es nicht nur darum, was Vitamin B12 nun ist und dass es essentiell für unseren Körper ist, also nicht von ihm selbst produziert werden kann. Es wird auch anschaulich darüber geschrieben, wie viel davon mit der Ernährung aufgenommen werden muss und was einen Vitamin B12 Mangel auslösen kann. Eine gute Liste mit Lebensmitteln, die Vitamin B12 enthalten, ist auch in dem Beitrag und zeigt euch wo Ihr dieses wichtige Vitamin herbekommt
Hier geht’s zum Beitrag:
 

Zu viel Salz treibt Blutdruck in die Höhe

Im Beitrag geht es um Natrium, also Salz. Das Problem ist eigentlich nicht der Salzmangel, sondern die Tatsache, dass uns in den meisten Lebensmitteln zu viel davon untergejubelt wird. Wozu ein Salzmangel führen kann, wird in dem Beitrag genauso beschrieben, wie das Gegenteil und wenn wir immer auf den Verpackungen nachsehen, würden wir bestimmt einiges liegenlassen wenn wir den Salzgehalt kennen. Manche Menschen wissen gar nicht mehr, wie gut der natürliche Geschmack der meisten Lebensmittel ist, weil alles gesalzen ist. Aber okay, so kann man als Hersteller an die widerlichsten Dinge „Geschmack“ bekommen.
Hier geht’s zum Beitrag:
 

Vermeintlich wohltuenden Zutaten auf dem Speiseplan

Gesundheitsaussagen über anscheinend gesunde Lebensmittel, darum geht es in diesem Beitrag und Ihr findet dort zehn „scheinbar“ gesunde Lebensmittel, deren Nutzen nie existierte, widerlegt wurde oder einfach nicht so groß ist, wie es uns allen immer weisgemacht wurde. Die Liste selbst find ich gut gemacht (jedes auf einer eigene Seite), aber sie versteckt sich ziemlich weit unter dem Beitrag und wird deshalb bestimmt oft übersehen
Das Video, zu dem Ihr leider erst kommt, wenn Ihr nochmal klickt, ist (wenn man die völlig unpassende Werbeeinblendung am Anfang des Videos mal übersieht) ein Interessanter Beitrag über den Bioanbau.
Hier geht’s zum Beitrag:
 

Wer braucht gesundheitsfördernde Extras im Essen?

Lebensmittel, die eigentlich in der Apotheke verkauft werden müssten und die einen Beipackzettel mit den Nebenwirkungen enthalten sollten? Wo soll das noch hinführen? Die in den Werbesprüchen versprochenen Vorteile für die Gesundheit können sich auch schädlich auswirken. Der Beitrag ist auf jeden Fall lesenswert und bringt zumindest mich dazu, in Zukunft genauer hinzusehen.
Hier geht’s zum Beitrag:
 

Statine stören Energieversorgung der Muskelzellen

Über den Missbrauch, der mit den Cholesterinwerten getrieben wird, nur um die Mittel weltweit mit unglaublichem Profit an den Mann/die Frau zu bringen, wird auf vielen Seiten berichtet. Das Cholesterinsenker zu den meistverkauften Medikamenten überhaupt zählen, erklärt auch das Interesse der Hersteller daran, dass es so bleibt.

In diesem Beitrag wird darüber berichtet, dass die Statine (Cholesterinsenker) sogar die Energieversorgung der Zellen stören. Mir hat besonders der letzte Satz im Artikel gefallen, obwohl der Einfluss der Ernährung auf den Cholesterinspiegel sehr gering ist.
Hier geht’s zum Beitrag:
 

Gemüse nimmt einen zentralen Stellenwert bei der Ernährung ein

Gemüse als „Gesundheitsbooster“ das Wort gefällt mir. Vitamine, Ballaststoffe und vor allem die sekundären Pflanzenstoffe werden hier gut beschrieben. Auf jeden Fall ein Beitrag der sehr Lesenswert ist. Über die viel beschworenen Fünf Portionen Gemüse und am Tag ( 3 x Gemüse und 2 x Obst), hatte ich letztens auch erst geschrieben und die Wichtigkeit dieser Aussage für ein gesundes Leben, ist auch gegeben ohne dass dabei die DGE „bemüht“ wird, die ansonsten (m.M.n.) gern an althergebrachtem und teilweise falschen Aussagen festhält.
Hier geht’s zum Beitrag:
 

Ernährung und Sport können Immunsystem stärken

Dieser Artikel passt zu meiner aktuellen Beitragsreihe über Strategien um Grippe zu vermeiden. Es wird darüber berichtet, dass gesunde Ernährung und auch Fitnesstraining, die Abwehrkräfte steigert und dass dies eindeutig ist. (Aussage: “Eindeutig ja, aber wir wissen noch nicht wie” – Prof. Stefan Meuer). Es gibt laut Prof. Meuer auch keinenwissenschaftlichen Beleg darüber, dass Abhärten einen Einfluss darauf hat, wie das Immunsystem arbeitet. Sehr interessanter Artikel
Hier geht’s zum Beitrag: