Tipps zum Schutz vor Hitze

Die meisten Läufer lieben es und warten regelrecht darauf, dass die Zeit vorbeigeht, in der das kalte Wetter das Training so ungemütlich macht. Es stört zwar wenig, wenn der Wind einem ins Gesicht bläst, aber angenehmer ist es schon bei wärmerem Wetter zu laufen. Wird es allerdings richtig heiß, müssen Sie einige Vorsichtsmaßnahmen treffen, um Ihr Lauftraining erfolgreich zu absolvieren. Einige Tipps zum Laufen bei warmem Wetter können Sie hier bekommen, wenn Sie weiterlesen.

Die richtige Kleidung fürs Laufen bei warmem Wetter

Zunächst sollten Sie sicherstellen, dass Sie die richtige Kleidung für warmes Wetter tragen. Ihre Laufbekleidung soll nach Möglichkeit hell sein und locker/luftig sitzen. Das hilft Ihrem Körper etwas kühler zu bleiben. Die gleichen Luftschichten unter der Kleidung, die Sie im Winter vor der Kälte schützen, verschaffen Ihnen im Sommer die entsprechende Kühlung.
Kleidung (Shirts, Hosen) aus Baumwolle sollten Sie nicht zum Trainieren tragen. Dieses Material saugt die Feuchtigkeit regelrecht auf und der Stoff „klebt“ am Körper. Ein unangenehmes Gefühl.

Tragen Sie „technischen Kleidung“, also Kleidung aus Materialien die speziell für Läufer/Sportler entwickelt wurden, bedeutet das, dass die Feuchtigkeit vom Körper weggeleitet wird und schneller verdunstet. Auch wenn Sie geschwitzt haben fühlen Sie sich nach ein paar Minuten Pause wieder trocken, kühl und frisch. Zusätzlich zu Ihrer Kleidung, sollten Sie sicherstellen, dass Sie keine Baumwollsocken tragen. Ihre Socken sollten auch aus einem Material hergestellt sein, dass die Feuchtigkeit abtransportiert. Baumwollsocken werden die Feuchtigkeit halten und wenn Ihre Füße schwitzen und ständig nass sind ist das nicht nur unangenehm sondern kann auch Blasen verursachen.

Schützen Sie Ihren Kopf

Wichtig ist mit Sicherheit auch, dass Sie eine Mütze und eine Sonnenbrille tragen, wenn Sie laufen. Die Mütze hält die Sonnenstrahlen vom Kopf fern und die Gefahr eines „Hitzschlags“ wird weitgehend reduziert. Ein passender „Deckel“ zum Beispiel bei „Basecaps“ wird Ihnen zusätzlich gegen das Blenden durch die Sonne helfen. Zu viel in die Sonne zu sehen kann beim Laufen zu Kopfschmerzen führen. Eine Sonnenbrille wird dazu beitragen, Ihre Augen vor der Sonne zu schützen und hilft ebenfalls gegen das Blenden.

Morgens oder abends Laufen

Wenn es Ihnen möglich ist und mit Ihrem Zeitplan vereinbar, versuchen Sie in den frühen Morgenstunden oder später am Abend laufen. So können Sie vermeiden in den heißesten Stunden des Tages zu “laufen” und umgehen auch die Zeit der stärksten Sonneneinstrahlung, besonders wenn die Sonne am höchsten steht ist auch die Gefahr von Überhitzung und „Hitzschlag am größten. Die beste Zeit zu laufen ist sowieso am frühen Morgen kurz nach Sonnenaufgang, dadurch bringen Sie auch gleich Ihren Körper für den Tag in Schwung, aktivieren Ihren Stoffwechsel und die Fettverbrennung.

Ein weiterer Schutz vor der Sonnenstrahlung ist das verwenden einer Sonnencreme, möglichst eine, die wasserdicht ist um den Schutz auch während Ihres Trainings zu gewährleisten. Beim Baden und am Strand schützen Sie Ihre Haut auch durch Sonnencreme und die Sonneneinstrahlung beim laufen ist die gleiche.

Keine Ausreden und viel trinken

Auch wenn der Tag besonders heiß und feucht ist sollten Sie sich nicht vor dem Laufen drücken. Passen Sie Ihr Training an die Temperaturen an, Laufen Sie langsamer und gönnen Sie sich mehr (vor allem schattige Pausen) als bei kühlerem Wetter Wenn Sie einen längeren Lauf, eine weite Strecke geplant haben, können Sie diesen Lauf auch auf einen anderen Tag verschieben.

Zu guter Letzt noch der Rat, der beim Trainieren immer gilt: Achten Sie vor allem darauf, dass Sie sich mit ausreichend Flüssigkeit versorgen, dass Sie vor dem Laufen, während und nach Ihrem Lauf viel trinken. Verwenden Sie dazu am besten Mineralwasser oder Saftschorlen.
Eistee ist auch eine gute und gesunde Variante. Lassen Sie bitte die Finger von den stark gezuckerten „Billiglimonaden“. „Zero Zucker“ Getränke sind ebenfalls nicht ratsam. Da diese Getränke zum Süßen teilweise mit Giftstoffen wie Aspartam versetzt sind.

Laufen ist eine einfache Sportart und Laufen bei warmem Wetter kann und soll Ihnen Spaß machen. Läufer sollten nur so intelligent sein, sich an einige Ratschläge und Tipps zu halten, wenn sie bei hohen Temperaturen im Sommer laufen. Diese Tipps helfen Ihnen sicher bei heißem Wetter zu laufen.