Einfache Möglichkeiten! Zum Beispiel „Low-Carb“.

„Low-Carb“ heißt einfach, wenig bis keine Kohlenhydrate in deiner Ernährung zu verwenden. Das Thema zieht sich seit Jahren durch die verschiedensten Beiträge, Bücher und alle anderen Medien. Vollkommen klar ist, dass die Hersteller von kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln (wie Bäcker) gegen „Low-Carb“ sind.
Methoden der kohlenhydratarmen Ernährung, raus aus der box.com, Gebiss und SüssigkeitenSie nehmen eine Position ein, die den Verkauf fördert und bilden das Kontra in der Low Carb Bewegung. Kohlenhydrate sind ja auch kein Problem, solange man kein Problem mit dem Gewicht hat.
Fakt ist aber, dass immer mehr Leute  Probleme mit dem Gewicht haben und dass man, zumindest wenn man abnehmen will, keine Kohlenhydrate in der Nahrung brauchen kann.

Prinzipiell sollte jeder darauf  verzichten mit chemischen, undurchschaubaren „Wundermitteln“ zu versuchen, seine überflüssigen Pfunde loszuwerden. Auch wenn die Werbetexte noch so gut sind.
Wege um zu probieren, was/wie funktioniert gibt es dennoch reichlich und man kann sich verschiedenen Methoden verschreiben, ohne viel Geld auszugeben.

Über die „Atkins – Methode“ oder die „Logi – Methode“ zum Beispiel gibt es jede Menge sinnvolle Literatur und auch ohne diese Methoden beim Namen nennen zu müssen, gibt es  zum Thema Kohlenhydratarme Ernährung viele sinnvolle Ansätze.

„Atkins – Methode“? „Logi – Methode“?

Um was es sich bei diesen zwei Methoden handelt, deren Wirkung sich bestätigen lässt, ist schnell erklärt.

Die Atkins-Diät wird als eine Art Lebenseinstellung betrachtet, die zu einer unbestrittenen Gewichtsreduzierung führt. Darüber hinaus soll sie durch ketogene Ernährung den Stoffwechselprozess positiv beeinflussen.
Sogar Stoffwechselbedingte Krankheiten 
sollen sich durch die Atkins-Ernährung bessern oder gar geheilt werden.“

Auch die Logi-Methode ist eine kohlenhydratarme Ernährungsform, die auf Ernährungsempfehlungen der Adipositasambulanz in der Harvard-Universitätskinderklinik für übergewichtige Kinder und Jugendliche aufbaut.

Gesunde Ernährung, die eine Gewichtsreduktion ohne zu hungern ermöglicht, ist das Motto der Logi Methode und “Logi” steht dort für Low Glycemic Index .
Weiterführend wurde daraus 
„Low Glycemic and Insulinemic“, also mit niedrigem Blutzucker- und Insulinspiegel.
Die Logi-Methode soll außerdem nicht als Diät, sondern als dauerhafte Ernährungsweise verstanden werden.“

Schwerpunkt auf funktionierendes – nicht auf das Glänzende/Bunte

Methoden der kohlenhydratarmen Ernährung, raus aus der box.com, zwei AutosDen grundlegenden Gedanken dieser Methoden kann durchaus folgen. Wer abnehmen will und den Schwerpunkt der Ernährung auf Stärke- und Zuckerarme, Ballaststoff – und Wasserreiche Lebensmittel legt, sollte Erfolg mit dem Abnehmen haben.
Natürlich immer vorausgesetzt, dass die Bewegung nicht zu kurz kommt.

Viele der Hippen Zeitschrift – Diäten, immer wieder „Neu“ und „noch nie dagewesen“, funktionieren in Grundzügen nach diesen Methoden. Neue Texte,  neue Namen und neue bunte Verpackungen für die gleichen funktionierenden Methoden.
Es sind gute und wirksame Methoden und brauchen keine Werbung, weil sie funktionieren.

Gängige Theorie und sicher durchführbar

Atkins zum Beispiel untersuchte, wie die Verdauung der verschiedenen Nahrungsmittel funktioniert. Er und seine Mitstreiter bezogen dabei die Enzyme und Hormone mit in den Prozess ein.
Die Ergebnisse der Studien und Experimente führten zu der Methode. Sie hat weltweit Millionen Anhänger, erwies sich als richtig und ist sicher durchführbar.
Bestimmte Maßnahmen sollten jedoch ergriffen werden um Komplikationen zu vermeiden. Und diese Maßnahmen sind ebenfalls ziemlich einfach.
Viel Wasser zu trinken, ist eine davon und die andere sehr wichtige, logische Maßnahme ist die Bewegung.

Um das Abnehmen zu beschleunigen, gibt es neben der Ernährungsumstellung eben nur tägliche Übung, ausdauerndes und regelmäßiges Training.

Methoden der kohlenhydratarmen Ernährung, raus aus der box.com, Schneidbrett, BesteckWas folgt, ist mittlerweile gängige Theorie und dreht sich um Reduzierung des Kohlenhydratanteils in der Ernährung. Zur gleichen Zeit wird der Verzehr von Protein/Eiweiß und Fetten erhöht.
Diese Nährstoffe kann der Körper nur langsam verarbeiten, was den Blutzuckerspiegel langsamer steigen lässt.

Nur bei niedrigem Blutzuckerspiegel ist es überhaupt möglich abzunehmen. Vor dem Training Kohlenhydrate zu essen macht also jeden Versuch abzunehmen zunichte.

Sämtliche Tipps in diese Richtung gelten nur für Sportler, die diese Energie sofort wieder umsetzen. Die haben im Normalfall jedoch keine Probleme mit dem Gewicht.
Für Übergewichtige macht der Verzehr von Kohlenhydraten vor dem Training, das ganze Training sinnlos.

Individuelle Pläne anwenden

Für jeden sollte, je nach Gesundheitszustand, Gewicht, und Trainingsmöglichkeiten ein eigener Plan erstellt werden. Die Pläne bildet sozusagen „Varianten“ der ursprünglichen Pläne, die zwar auf denselben Methoden beruhen aber modifiziert sind.

Auf die Theorie von Atkins soll hier wir in den nächsten Artikeln näher eingegangen werden. Im nächsten Beitrag wird es um die zwei wichtigsten Hormone gehen, die der Körper als Reaktion auf die verschiedenen Nahrungsmittel freisetzt.

Über neue Beiträge, kannst du dich per E-Mail informieren lassen. Den dazu passenden Button findest du unten rechts (Download E-Book/Newsletter). Inzwischen viel Spaß mit weiteren interessanten Beiträgen, hier unter dem Artikel oder in den Kategorien in der Sidebar, und auch bei der Umsetzung der vielen Tipps!

(Aktualisiert, 23.12.2018)

Translate

Select Language
  • Afrikaans
  • Albanian
  • Arabic
  • Armenian
  • Azerbaijani
  • Basque
  • Belarusian
  • Bengali
  • Bulgarian
  • Catalan
  • Cebuano
  • Chichewa
  • Chinese (Simplified)
  • Chinese (Traditional)
  • Corsican
  • Croatian
  • Czech
  • Danish
  • Dutch
  • English
  • Esperanto
  • Estonian
  • Tamil
  • Finnish
  • French
  • Galician
  • Georgian
  • German
  • Greek
  • Gujarati
  • Haitian Creole
  • Hausa
  • Hawaii
  • Hebrew
  • Hindi
  • Hmong
  • Hungarian
  • Icelandic
  • Indonesian
  • Irish
  • Italian
  • Japanese
  • Javanese
  • Kannada
  • Kazakh
  • Khmer
  • Korean
  • Kurdish (Kurmanji)
  • Kyrgyz
  • Lao
  • Latin
  • Latvian
  • Lithuanian
  • Luxembourgish
  • Macedonian
  • Malagasy
  • Malay
  • Malayalam
  • Maltese
  • Maori
  • Marathi
  • Mongolian
  • Myanmar (Burmese)
  • Nepali
  • Norwegian
  • Pashto
  • Persian
  • Polish
  • Portuguese
  • Romanian
  • Russian
  • Samoan
  • Scots Gaelic
  • Serbian
  • Sesotho
  • Shona
  • Sindhi
  • Sinhala
  • Slovak
  • Slovenian
  • Somali
  • Spanish
  • Sudanese
  • Swahili
  • Swedish
  • Tajik
  • Telugu
  • Thai
  • Turkish
  • Ukrainian
  • Urdu
  • Uzbek
  • Vietnamese
  • Welsh
  • Xhosa
  • Yiddish
  • Yoruba
  • Zulu






Worum es mir geht

Mehr über mich erfährst du Hier:
WIE ICH ES SELBST GESCHAFFT HABE
und
SELBSTBETRUG BRAUCHT GRÜNDE

Bleib Neugierig

  • 116
  • 32.878
  • 2.275.510