Noch drei Tipps, um motiviert zu bleiben

Im letzten Beitrag habe ich Ihnen bereits zwei Tipps für Ihre Motivation beim Training zuhause an die Hand gegeben, die ich heute mit drei weiteren Tipps ergänzen will. Wenn Sie die richtigen Tipps für Ihre Fitness oder als Abnehmlösung nutzen, kann auch Ihr Fitnesstraining zuhause durchaus Spaß machen und ist genauso effektiv wie das Training im Studio.

Der Unterschied liegt eben in den geringeren Kosten und dem „Mehr an Zeit“, die Sie bereits für Ihr Training nutzen können. Wer also die Kosten für ein teures Fitnessstudio sparen will oder einfach keine Zeit für lange Studiobesuche hat, kann auch zuhause sein Workout mit den richtigen Tipps ohne weiteres durchziehen. Hier habe ich noch ein paar Tipps für Sie.

Fernsehen gegen Langeweile?

Nutzen Sie Ihren Fernseher um sich gegen die Langeweile zu wappnen. Auch in den meisten Studios sind zur Ablenkung TV Geräte an den Wänden angebracht. Es ist ein gutes Mittel um nicht dauernd auf die Uhr zu schauen. Natürlich können Sie auch vor Ihrem PC Bildschirm mit dem Hometrainer radeln und sich dabei Musikclips über YouTube anhören. Mit etwas handwerklichem Geschick bauen Sie sich vielleicht eine Ablage für den Laptop an Ihren Hometrainer und haben per WLan die YouTube Clips zur Hand.

Mit der richtigen, mitreißenden Musik können Sie sich dann ganz schön auspowern. Dazu können sie bspw. die Musik nutzen, die ich bereits in einer Playlist in meinem YouTube Kanal eingebaut habe. (Rechts in der Sidebar: Passende Musik zum Training)

Um zum Fernsehen (anstatt eines bequemen und „Schwimmringfördernden“ Fernsehsessels), einen Hometrainer zu benutzen, ist es natürlich vorteilhaft, irgendwie die Werbung wegzubekommen. Die Konzentration lässt schlagartig nach, wenn man zu Informationen genötigt wird, die einen gar nicht interessieren und da sich nicht jeder mit den Bezahl-Angeboten der privaten Anstalten eine Werbefreiheit erkaufen möchte, müssen andere Lösungen her und hier hat sich ein Festplatten Recorder bewährt.

Ich nutze diese Möglichkeit schon seit Jahren, nehme die Sendungen auf, die ich sehen möchte und schaue mir dann die Filme an, wenn ich auf dem Hometrainer radle. Das äußerst geistreiche Nachmittagsprogramm (teilweise auch abends), kann ich dadurch auch vermeiden. Und, die Werbung, werden sie fragen?
Nun dafür gibt es zum Glück den schnellen Vorlauf. Zum Thema: Keine Zeitverschwendung mehr mit Fernsehwerbung, hab ich vor einiger Zeit bereits einen Artikel geschrieben, der näher darüber berichtet und auf ein paar Einzelheiten eingeht.
Zum Artikel: Ab jetzt schau ich keine Werbung mehr und nutze die Zeit zum Trainieren!

Bestimmte, festgelegte Zeit

Wenn Sie versuchen nach dem Motto: “Ich werde was tun, wenn ich Lust dazu habe”, zu trainieren, werden Sie bereits nach ein paar Tagen, unbewusst jede Chance ergreifen um das Trainieren zu vermeiden und viele Ausreden finden um es zu umgehen. Ich hab das selbst durch und erwische mich auch jetzt noch immer wieder dabei.

Sie sollten also nach Möglichkeit eine feste Zeit für Ihr Training haben, was auch gut für andere ist, denn wenn die Familie, Freunde oder Kollegen, diese Zeiten kennen, werden sie diese auch akzeptieren und Sie nicht mehr stören.

Natürlich ist die beste Zeit zum Fitnesstraining die Zeit, die am günstigsten für Sie selbst ist, darüber habe ich bereits in anderen Beiträgen hier geschrieben. Zum Beispiel im Artikel: Was ist die beste Zeit Ihr Training durchführen.

Online-Trainingsprogramme/ Personal Trainer

Da niemand trainieren will, bis er die Vorteile des Trainings spürt, fühlt und sieht, ist die Anfangszeit die schwerste und Sie werden es als reine Verpflichtung sich selbst gegenüber ansehen müssen, diese Zeit durchzuhalten. Stellen sie sich also einen Zeitplan auf, der Sie in den ersten Vier bis sechs Wochen begleitet. Danach wird es erstens einfacher, weil sie sich die Zeiten zur Gewohnheit gemacht haben und zweiten, werden sie wahrscheinlich diesen Plan erweitern, weil Sie Spaß an den Erfolgen haben, die sich automatisch einstellen.

Brauchen Sie dazu Hilfe, ist mein dritter Tipp für sie eines der Online-Trainingsprogramme da vor allem die Videos, die Ihnen helfen werden durchzuhalten. Dazu finden sie hier auch einen Beitrag, in dem der Frage nachgegangen wird, ob Online Personal Training eine gute Idee ist. Hier geht’s zum Beitrag: Die Methode: „Training Zuhause“

Manchmal dauert es eine ganze Zeit, wenn sie alleine versuchen in die richtige Spur zu kommen und Viele Menschen trainieren nicht zu Hause, weil sie nicht wissen was zu tun ist und verständlicherweise ihre Zeit nicht verschwenden wollen. Holen Sie sich für die erste Zeit einen Personal Trainer, der sie coacht und Ihnen beibringt, wie Sie Zuhause so trainieren, dass Sie schnell gute Ergebnisse erzielen Sie lernen, wie man auf eigene Faust trainiert.