Fitness und Ernährung 53-08.14, über Tipps für einen knackigen Po oder das richtige Maß beim Sport

Durchwachsen war die letzte Woche, ob das Wochenende auch so wird? Laut Wetterbericht ja, aber das macht nix, da ist eben mehr Zeit sich zu informieren oder zu motivieren. Trainieren geht immer, auch zuhause, Kochen auch und es ist wichtig selbst zu kochen, denn nur so wisst ihr wirklich was ihr esst. Hierzu habe ich heute gleich zuerst einen Beitrag über Ernährungsmythen eingefügt, der gestern erst veröffentlicht wurde.

Zahlreiche Mythen rund ums Essen

Gerade im Bereich Ernährung kursieren immer noch viele Falschinformationen, die auch nicht so leicht auszurotten sind, wird dort gleich im ersten Absatz geschrieben und lest Ihr euch die einzelnen Punkte durch, werden euch viele bekannt vorkommen. Einiges davon bestätigt mir auch meine Meinung bspw. der Absatz über Vitamintabletten und der Teil mit der Butter. Ein aufschlussreicher Artikel.

Hier geht’s zum Beitrag

Regenschauer und Gewitter lassen Pilze sprießen

Die Pilzsaison startet ja auch schon wieder und hat, wie jedes Jahr, mehrere Vorteile. Zuerst einmal, ist das stundenlange Stöbern im Wald „Bewegung“ und die tut jedem gut. Der nächste Vorteil wäre eine preiswerte und wohlschmeckende Mahlzeit und richtig zubereitet sind Pilze ein Teil der gesunden Ernährung. Ballaststoffe und viele Mineralien sind der Hauptgrund für die Nutzung von Pilzen in der gesunden Ernährung.

Hier geht’s zum Beitrag

Bloß nicht das richtige Maß verlieren

Im Artikel von Mike Kleiß geht es diese Woche um Demut und Respekt. Das Problem sich mit den falschen Leuten messen zu wollen haben viele und dass nicht nur beim Sport oder eben beim Laufen. Da schreibt er bspw.: „Und auch Du solltest damit klarkommen, einfach „nur“ Mittelmaß zu sein.“ Da muss ich Ihm Recht geben.

Ich kann mir eben als Übergewichtiger, der abnehmen will, nicht die Spitzensportler als Vorbild nehmen, auch wenn deren Fitness Tipps noch so gut klingen. Das Gleiche gilt bspw. bei Bekleidung. Auch wenn die Jacke am Model im Shop gut aussieht sieht ein Übergewichtiger mit 110 Kilo darin einfach Schei… aus.

Hier geht’s zum Beitrag

Die falschen Bilder prägen unsere Vorstellung

Das Fitnessmagazine keinem dabei helfen können fit zu werden (jedenfalls nicht nur durch das Lesen), ist schon klar und viele werden durch die Bilder eher noch abgeschreckt und in die Resignation getrieben, weil sie denken, dass sie sowieso nie so aussehen werden.
Es stimmt aber auch, wenn dort steht: „Bilder von knackigen Brüsten, Ärschen und Bizepsen prägen unsere Vorstellung davon, wie ein trainierter Körper auszusehen hat.“ Genau, die Bilder wecken Wünsche, die die Kassen füllen und das ist schließlich das Ziel. Der Beitrag hat mir sehr gut gefallen und ist zu empfehlen.

Hier geht’s zum Beitrag

 

5 Tipps für einen knackigen Po

Im vorhergehenden Beitrag wurde über die falschen Bilder geschrieben, an denen wir uns messen sollen, aber auch wenn in diesem Artikel wieder vom „knackigen Po“ geschrieben wird, sind die Übungen, die beschrieben werden vielleicht doch zur Nachahmung zu empfehlen.

Hier geht’s zum Beitrag