Weitere Punkte vor der Wahl des Programms

Um die richtigen Online Trainingsprogramme zu finden, sind einige Dinge zu beachten und über die ersten zwei Punkte, die jedem klar sein sollten, habe ich im letzten Beitrag bereits geschrieben. Es ist ziemlich einleuchtend, dass man wissen sollte, warum man trainieren will und was man, bis wann, erreichen möchte.

Heute will ich an diese zwei Punkte anschließen und weitere wichtige Punkte ansprechen, die euch helfen werden, nicht nur zu trainieren, sondern mit dem Training auch etwas zu erreichen.

Fortschritte messbar machen

Punkt Drei: Listen zur Kontrolle der Ergebnisse

Egal, was euer Ziel auch sein mag, Ihr müsst unbedingt darauf achten, dass deutlich messbar ist, wieweit Ihr seid. Ihr müsst also jederzeit wissen, wo Ihr in Bezug auf den Ausgangspunkt steht.

Für die meisten dürfte das kein Problem sein. Man steigt ja gern auf die Waage wenn sich etwas tut und Erfolge sichtbar werden. Vor dem Spiegel dauert dass oft lang, aber die Waage zeigt das schneller. Sie ist aber auch unerbittlich, wenn das Gewicht nach oben geht.

Genau da kommt die „Liste“ zum Einsatz, denn nur so könnt Ihr auch analysieren, woran es lag, dass es nicht funktioniert. Über diese wichtige Tatsache habe ich bereits in meiner Artikelserie: Ist Gesund ein Beweggrund geschrieben und erklärt, warum Listen und Tabellen der wahre Zauberstab beim abnehmen sind!

Eure Liste, die Ihr handschriftlich, als eine Art Tagebuch oder auch als Datei im Rechner führen könnt, wird euch auch helfen zu erkennen, ob Ihr euren Zielen näherkommt.
Erkennt Ihr, dass Ihr euer Ziel nicht erreicht, ist vielleicht eine Art „Endspurt“ angesagt und Ihr müsst mehr trainieren um es doch noch zum Termin zu schaffen.

Oder Ihr merkt, dass das Ziel zu hoch gesteckt war und passt die nächsten Ziele entsprechend an. Oft merkt man erst beim trainieren, wie der eigene Körper reagiert und es gibt auch Zeiten, an denen nicht viel passiert, weil sich der Stoffwechsel anpasst, aber auch hier helfen die Listen dabei durchzuhalten und weiterzumachen

Ein wirklich passendes Programm auswählen

Jetzt werdet Ihr sagen: aber das passiert doch alles während ich bereits trainiere und hilft mir nicht bei der Wahl des Programms.
Okay das ist klar, aber erst wenn Ihr wisst, wie euer Körper auf die verschiedenen “Trainingsmethoden”/”Sportarten” reagiert, könnt Ihr wirklich ein passendes Programm auswählen.
Alles andere ist Verkaufstaktik der Programmbetreiber, denn dort kennt euch auch keiner, wie wollen die also wissen, was das Richtige für euch ist?

Erst nachdem Ihr die zwei Punkte aus dem letzten Beitrag ausprobiert habt, (Zuhause, Gratisstunden im Studio, Gratislektionen bei Online Programmen) könnt Ihr wirklich (und vor allem selbst) entscheiden, welche “Online Trainingsprogramme”, zu euch passen. Durch Listenführung zur Kontrolle wisst ihr dann, wie euer Körper auf das Training reagiert.
Um euch bei der Auswahl trotzdem helfen zu können, könnt ihr gern hier in der Kategorie Fitness stöbern.
Kategorie Fitness

Preis/Leistung

Erst jetzt könnt Ihr zum letzten Schritt vor eurer Entscheidung kommen und euch ein Programm aussuchen, das euch mit dem Preis/Leistungsverhältnis am meisten zusagt. Die Auswahl ist groß und über einige habe ich hier auch schon geschrieben. Oben Rechts über die Suchfunktion, findet Ihr noch Beiträge zum Thema.

Der wichtigste Schritt ist natürlich, sobald Ihr eure Ziele vorgezeichnet habt, und Ihr euch ein Online Trainingsprogramm ausgesucht habt, auch loszulegen und eure Investition zu nutzen. Viele warten, bis die perfekte Zeit gekommen ist, um etwas zu unternehmen. Kinder aus dem Haus und Dackel tot oder wenn endlich mehr Zeit ist, mehr Geld, oder, oder.
Die richtige Zeit ist aber immer JETZT.