Mit sich und der Zeit in Einklang bleiben

Der wichtigsten Punkt an den Sie bei Ihrem Fitnesstraining, Ausdauer oder Kreislauf Training denken sollten ist nicht die Zeit allein. Sicher ist die Zeit auch ein Faktor, der nicht unwichtig ist doch der bedeutendere Aspekt ist: Mit sich und der zur Verfügung stehenden Zeit in Einklang zu bleiben. Viele „Experten“ behaupten, 30 bis 45 Minuten pro Tag, drei bis vier Mal in der Woche sind ausreichend, okay da ist was dran, doch der Fehler beginnt dann, wenn sie schlagartig aufhören sobald diese „Pflichtzeit“ um ist.

Zum einen ist es wahrscheinlich, dass Sie bald ganz mit dem Training aufhören, weil Sie es als Pflicht betrachten und keinen Spaß daran haben. Zum anderen werden Sie nie irgendein Ziel erreichen, wenn sie nicht die Trainingszeiten steigern um mehr zu erreichen. Oft ist die Zeit dazu vorhanden und die 30 Pflichtminuten sind nur das Alibi für Ihr Gewissen. Die Reaktionen solcher Menschen äußern sich schließlich in Aussagen wie: „das funktioniert nicht“, „ich hab alles versucht aber es klappt nicht“ oder „ich trainiere schon so oft und es passiert nichts“.

Auf dem richtigen Weg bleiben

Offensichtlich ist es, dass die Methode: „Mehr zu tun, wenn Sie mehr tun können“ und „Weiterzumachen solange Sie nicht erschöpft sind“ der bessere Weg Ihre Ziele zu erreichen. Können Sie also mehr tun ohne sich erschöpft zu fühlen, dann tun Sie es einfach und Sie werden einen größeren Nutzen daraus ziehen. Mit einem richtigen Plan, den Sie diszipliniert einhalten, bleiben Sie auf dem richtigen Weg und sollten in der Lage sein, sich so viel Zeit zu nehmen wie Sie benötigen.

Denken Sie daran, dies ist keine Zeit die Sie verschwenden, den sie wird Ihnen zu einem längeren und gesünderen Leben verhelfen und das Geld, dass träge, faule und bequeme Menschen schließlich jammernd zu den Krankenkassen und Ärzten tragen, können Sie auch noch für sich selbst ausgeben.

Die beste Zeit mit dem neuen Leben zu starten

Wann ist also die beste Zeit, um mit Ihrem neuen Leben zu starten? Offensichtlich ist die Zeit damit zu beginnen immer jetzt. Nicht morgen oder nächste Woche, sondern Jetzt! Klar sollten Sie einen durchdachten Plan und genau definierte Ziele haben, aber das bedeutet nicht, dass Sie warten sollen, bis dieser Plan vollständig ausformuliert ist.

Ihren Plan können Sie weiterentwickeln, während Sie handeln. Starten Sie noch heute gesund zu essen, und wenn Sie nicht einem Fitnessstudio beigetreten wollen, gehen Sie laufen oder fahren Sie Rad. Entwickeln Sie dabei Ihre Pläne und ziehen Sie Ihr Ding durch! Sind Sie bereits in einem dieser Studios angemeldet, dann fragen Sie sich einmal warum Sie nicht dort sind? Ehrlichkeit zu sich selbst bringt Sie bestimmt auch weiter.

Variieren Sie Ihr Fitnesstraining

Lassen Sie Ihren Körper mal raten, was Sie als nächstes tun oder machen Sie sich Karten auf denen verschiedene Trainingsarten stehen, mischen diese vor jedem “Training” und ziehen Sie dann eine. Auf die Art wird es nicht so langweilig, als würden Sie jeden Tag und immer wieder das gleiche Training absolvieren. So trainieren Sie verschiedene Muskelgruppen und erzielen einen größeren Nutzen für Ihren Körper. Kraft und Ausdauer erhöhen/intensivieren Sie ebenfalls mit unterschiedlichen „Workouts“, was Sie nutzen können um länger und intensiver zu trainieren.
Trainieren Sie zur richtigen Uhrzeit.
Wenn Sie vor dem Zubettgehen Sport treiben, bekommen Sie möglicherweise Probleme mit dem Schlafen. Empfohlen wird, zwei bis drei Stunden vor dem Schlafengehen nicht mehr Sport zu treiben. Das hohe Maß an Energieverbrennung, dass Feuer das Sie angeschürt haben, wird noch einige Zeit brennen und Sie vom Schlafen abhalten. Morgens zu trainieren ist der beste Weg, denn so nehmen Sie die Verbrennung mit in den Tag und durch Ihre Aktivitäten tagsüber halten Sie dieses Feuer leichter am Brennen.

Der richtige Kraftstoff durch richtige Ernährung

Essgewohnheiten. Wenn Sie dabei sind mit einem sinnvollen Fitnesstraining Gewicht zu verlieren oder gesünder zu leben, bedeutet das natürlich nicht, dass Sie nicht essen sollen. Fettverbrennung und Muskelaufbau kann nur funktionieren, wenn Sie Ihrem Körper den richtigen Kraftstoff mit der richtigen Ernährung gönnen. Training auf nüchternen Magen wird Ihre harte Arbeit, Ihre Trainingszeit abkürzen und Ihnen die Kraft nehmen weiterzumachen.

Training angenehm gestalten

Machen Sie Ihren Übungen angenehm und interessant. Wie wäre es mit Ihrer einem Training im Freien? Der Sommer bietet sich förmlich dazu an, der Urlaub erst recht. Auf diese Weise können Sie ganz einfach frische Luft atmen und mit der Natur interagieren. Sie können auch einfach Spaß, Wandern, Tanzen oder Ausflüge mit Freunden machen.

Hauptsache Sie bewegen sich um Ihren Körper, Ihr Kreislaufsystem von Minute zu Minute auf einen gesünderen Weg zu bringen. Ist es möglich, einige Ihrer Freunde dazu zu bewegen mitzumachen? Vielleicht haben die das gleiche Problem und warten auch nur auf jemanden der sie mitzieht? Haben Sie einmal angefangen, können Sie sich gegenseitig motivieren und tun das immer wenn Sie ihre Übungen machen.

Kreativität: den Vorlieben freien Lauf lassen

Es gibt einige Dinge, die Sie sehr diszipliniert tun sollten. Die Umstellung der Ernährung beispielsweise und die Regelmäßigkeit Ihres Trainings. Wie, was und wann Sie essen ist genauso wichtig wie die Tageszeit zu der Sie Ihr Training absolvieren. Das wurde hier beschrieben und das können Sie auch in vielen weiteren Beiträgen hier auf der Site nachlesen. Aber es gibt auch andere Aspekte, bei denen Sie kreativ sein können. Dort können Sie Ihren Vorlieben freien Lauf lassen.

Haben Sie einen Sport gefunden, der Ihnen richtig Spaß macht, dann machen Sie es einfach weiter, so machen das alle. Sie müssen ja keinen Marathon laufen, wenn Sie keinen Spaß daran haben. Die Methoden der Übung, die Sie verwenden und dass wie und wo Sie Ihre Freizeit/Trainingszeit verbringen entscheiden wesentlich darüber ob Sie Ihre Ziele erreichen. Nur was Ihnen auch Spaß macht, wird Ihnen helfen konsequent und auf lange Sicht Erfolg zu haben.