Weitere Ratschläge um Effektiv Gewicht zu verlieren!

Im letzten Beitrag: (Tipps und Schritte zum Gewicht verlieren!) haben wir Ihnen die ersten zwei Tipps vorgestellt, die Ihnen die Suche nach Lösungen zum Abnehmen erleichtern werden. Da es leider so ist, dass sie bei dieser Suche zuerst immer auf hunderte Seiten stoßen, die nur aus Werbung für Kaufdiäten bestehen.

Aus den Vierzeilern etwas herauszulesen, das Ihnen wirklich hilft, ist schwierig bis unmöglich. Beherzigen Sie einige dieser Tipps, am besten alle. Fangen Sie mit denen an, die Ihnen am meisten zusagen und legen Sie sich den Beitrag als Lesezeichen ab um später die nächsten zu probieren.

Handeln Sie nach den Tipps und Ihrem gesunden Leben mit weniger Gewicht wird eigentlich nichts mehr im Wege stehen. Konsultieren Sie aber auf jeden Fall Ihren Arzt vorab um zu klären, ob Sie gesundheitlich derzeit in der Lage sind sich nach den jeweiligen Tipps zu richten. Nach den ersten zwei Tipps im letzten Beitrag wollen wir nun hier anschließen mit:

Tipp Nr. 3: Mehr Protein in die Ernährung einbauen

Sogenanntes „weißes Fleisch“ öfter zu verwenden, sich also anstatt mit Schweinefleisch mehr mit Pute und Huhn zu ernähren ist auf jeden Fall ein sinnvoller Weg die vielen überflüssigen Kohlenhydrate durch Proteine zu ersetzen. Proteine werden vom Körper anders verarbeitet als Kohlenhydrate und helfen schneller beim Muskelaufbau, der Ihnen wieder besser beim Verbrennen von eingelagertem Fett hilft. Genau das gleiche gilt für Fisch, der Ihnen ebenfalls genügend Protein und Eiweiß in Ihrer Ernährung sichert. Zu diesem Thema haben wir hier noch weitere Beiträge, die tiefer in das Thema Proteine führen.
Proteine in der Ernährung
Proteinquellen für gesunde Ernährung
Proteinquellen für gesunde Ernährung 2

Tipp 4: Kontrollieren Sie Ihre Nahrungsaufnahme

In den ersten Wochen sollten Sie notieren was sie essen, wann und wie viel Sie davon essen und natürlich auch wann und wie viel Sie trainieren. Nur so werden Sie herausfinden was Ihnen wirklich hilft oder schadet. Kein selbsternannter Guru oder sonst ein Experte kann Ihren Körper kennen und wissen was Ihnen schadet oder hilft. Sie müssen das für sich selbst herausfinden. Listen und Tabellen, egal ob Handschriftlich oder als Excel Tabelle, sind Ihre wichtigsten Instrumente, um zu erkennen „warum“ es gerade klappt mit dem Abnehmen oder eben nicht.
Nach einiger Zeit werden Sie schon beim Einkauf automatisch in die richtigen Regale greifen und an den Regalen mit den Fettmachern Kopfschüttelnd und lächelnd, manchmal auch abgestoßen/angewidert vorbeilaufen. Das gleiche kann Ihnen durchaus auch beim Bäcker passieren. Schon wenn ihnen der Duft in die Nase steigt sollten Sie das bewusst wahrnehmen und denken: Vorsicht Falle!
Verfolgen Sie bewusst, wo Ihre Kalorien herkommen und überwachen Sie was Sie essen.

Tipp Nr. 5: Gewicht langsam verlieren, Muskelmasse erhalten

Verzichten Sie bewusst auf die Kalorien, die sich in den meisten Kohlenhydratreichen Lebensmitteln verstecken. Jetzt müssen sie das nicht genau zählen, es reicht eben schon weniger zu essen und bei dem was Sie essen auf darauf zu achten was auf der Verpackung steht. Listen mit Nahrungsmitteln die weniger Kohlenhydrate enthalten finden Sie zum Beispiel unter: Kohlenhydrate.org
Und wenn Sie wissen wollen was die anderen Bezeichnungen für Zusatzstoffe bedeuten, können sie das hier nachlesen: Datenbank für Zusatzstoffe
Verzichten Sie beispielsweise auf zirka 500 Kalorien pro Tag, entspricht Das einem Defizit von 3500 Kalorien pro Woche, hat Ihr Körper gar keine andere Wahl, als an die Reserven zu gehen. Vorausgesetzt, Sie verbrennen ausreichend Kalorien um Ihren Körper dazu zu zwingen. Mit einem einfachen Übungsprogramm und Sportarten, die Ihnen Spaß machen wird sichergestellt, dass Sie Ihre Muskelmasse erhalten/aufbauen und Körperfett verlieren.

Tipp Nr. 6: Ändern Sie Ihre Gewohnheiten

Dieser Schritt, über den wir hier in sehr vielen Artikeln berichtet haben, ist nicht nur wichtig, um Gewicht zu verlieren. Neue bessere Gewohnheiten werden Sie und Ihren Körper davon abhalten wieder in die alten, schlechten Gewohnheiten zurückzufallen.
Sie werden Ihnen auch helfen eine optimale Gesundheit ein Leben lang zu erhalten. Erkennen Sie, welche Gewohnheiten schlecht für Sie sind und ersetzen Sie diese mit (für Sie) gesunden und sinnvollen Gewohnheiten. Zum Thema finden sie hier gleich noch weitere Beiträge:

Abnehmlösung Nr. 1, Gewohnheiten Dauerhaft ändern!
Essgewohnheiten verändern
Neue Gesunde Gewohnheiten
Gesunde Rituale. Gewohnheiten erkennen und Handeln
Und viele weitere, wenn sie die Suchfunktion nutzen.

Sie sind auf jeden Fall schon auf dem richtigen Weg. Beginnen Sie einfach mit einem, wie im letzten Beitrag schon genannten „kalten Entzug“ der falschen Lebensmittel und der falschen Gewohnheiten. Das wird der Startschuss in ein (für Sie) besseres Leben sein. Falls Sie noch etwas Motivation dazu benötigen, holen Sie sich einfach unsere Motivationssprüche als Download. Drucken Sie diese aus, schneiden Sie sie aus und hängen/kleben Sie die Sprüche überall dorthin, wo Sie Ihnen immer wieder ins Auge fallen.
Download Motivationssprüche
 
Im dritten Teil dieser Artikelreihe erhalten Sie weitere Tipps, die Sie nicht verpassen, wenn Sie sich einfach über die neuesten Artikel per E-Mail informieren lassen. Der passende Button dazu befindet sich oben rechts auf der Startseite (unter dem Gratis E-Book über Komplementärmedizin).