Künstliche Zusatzstoffe 1

Wie im letzten Artikel angekündigt, (Ursachen für Übergewicht teil 2) will ich auf die einzelnen, natürlichen, und besonders auf die künstlichen Zusatzstoffe eingehen. Gerade weil dieses Wissen hilft, ein gesünderes, besseres Leben zu führen.

Weil es wichtig ist, habe ich mich schon während des Abnehmens viel mit den Ursachen für Übergewicht beschäftigt und bei den Recherchen zu meiner Artikelserie hier im Blog habe ich dieses Wissen noch vertieft um es hier sortiert zur Verfügung zu stellen.

Kommen wir zum Thema des Artikels und beginnen, mit einem der Zusatzstoffe die für gefährlich gehalten werden.

Dem MSG – Mononatriumglutamat

Zitat (aus Wikipedia)
“Natriumglutamat dient als Geschmacksverstärker und wirkt bereits in geringen Mengen. Es verstärkt den Eigengeschmack von Fleisch-, Fisch- und Pilzgerichten. Es wird oft Fertigprodukten zugesetzt, die im Verlauf ihrer Produktion den Eigengeschmack verlieren. Insbesondere Fertigwürzmittel und sehr würzige Nahrungsmittel, wie Kartoffelchips und Fertigsuppen, enthalten oft Natriumglutamat.
Natriumglutamat trägt dazu bei, den Gesamtnatriumgehalt einer Speise zu reduzieren, denn es muss bei Verwendung von Natriumglutamat weniger Speisesalz zugesetzt werden, um einen ausgeprägten Geschmack zu erzielen. Natriumglutamat kann wegen seiner appetitfördernden Wirkung bewirken, dass man mehr isst.”

Zitatende

Dieser (nicht nur meiner Meinung nach) höchst gefährliche Zusatzstoff ist unbestreitbar einer der wichtigsten Gründe für Übergewicht und Fettleibigkeit. MSG verursacht Heißhunger und führt zu Fressattacken auch weil es Ihren Stoffwechsel chemisch verändert.

Falls jetzt jemand denkt, der spinnt! Können Sie selbst nachlesen was zum Beispiel die freie Enzyklopädie Wikipedia darüber unter Mononatriumglutamat dazu schreibt!
Dort können Sie zum Beispiel lesen, das Mononatriumglutamat ein zugelassener Zusatzstoff in Futtermitteln ist. Durch den so gesteigerten Appetit fressen die Masttiere über die Sättigung hinaus und legen bedeutend schneller an Gewicht zu.

Der Effekt wurde bei Ratten und auch bei Menschen durch die Gabe von Glutamat nachgewiesen.
In den meisten verarbeiteten Lebensmitteln ist es vorhanden.
Es ist aber nicht einfach an Ort und Stelle als Zutat auf den Etiketten ausgewiesen, weil der „Klar Name“ versteckt wird hinter rund 40 unterschiedliche Namen.

Beispielsweise, reagieren Migräne Patienten  empfindlich auf MSG Vergiftung. Beseitigen Sie MSG aus Ihrer Ernährung, verschwinden Migräne Anfälle!

(Zitat)
“Bei Zusatz von Mononatriumglutamat in Lebensmitteln muss dieses im Zutaten Verzeichnis entweder als „Geschmacksverstärker E 621“ oder als „Geschmacksverstärker Mononatriumglutamat“ angegeben werden (§ 6 Abs. 4 Nr. 2 Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung). Diese Kennzeichnung ist nicht gefordert, wenn dem Produkt kein Mononatriumglutamat, sondern Hefe Extrakt, Würze oder Tomatenmark zugesetzt wird, das auch Glutamate enthält.
Die sehr kontroverse Diskussion und eine Änderung des Essverhaltens vieler Verbraucher hat inzwischen auch einige der großen Nahrungsmittelhersteller veranlasst, immer mehr Produkte wie z. B. bei Instantsuppen oder Snacks, ohne Zusatz von Mononatriumglutamat oder künstlichen Aromen anzubieten.
Meist wird dies zudem deutlich lesbar auf der Verpackung vermerkt. Vereinzelt wird auch Mononatriumglutamat lediglich durch Hefe Extrakt ersetzt, dessen Glutamat Anteil aufgrund der rechtlichen Vorgaben in der Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung nicht angeführt werden muss.

(Zitatende)
Abschließend sei erwähnt, dass von einzelnen Wissenschaftlern die Hypothese vertreten wird, dass Glutamat in Verbindung mit dem Süßstoff Aspartam zu degenerativen Erkrankungen führt.

Was ist aber nun Aspartam?

Aspartam ist ein synthetisch hergestellter künstlicher Süßstoff. Als Lebensmittel Zusatzstoff ist Aspartam auf Verpackungen unter der Bezeichnung E951 finden. In der EU müssen Produkte, die Aspartam enthalten, mit diesem Hinweis gekennzeichnet sein:

„enthält eine Phenylalaninquelle“ oder „mit Phenylalanin“

Nicht nur meiner Meinung nach ist ständige Einnahme des Künstlichen Süßstoffs (Aspartam) ein NoGo für die Gesundheit.

Der Zusatzstoff wird in Softdrinks, Kaugummis u.s.w. konsumiert und weil diese Stoffe keine Kalorien haben sind sie dann gesund, richtig???

Technisch gesehen mag es richtig sein, dass Aspartan gesüßte Lebensmittel keine Kalorien enthalten. Praktisch jedoch „metabolisiert“, also „verstoffwechselt“/“verarbeitet“ Ihr Körper sie als Zucker.

Metabolisieren heißt “verstoffwechseln”. Der Metabolismus ist der Stoffwechsel.
metabolisiert bedeutet: im Stoffwechsel entstanden; auf den Stoffwechsel beziehend.

Aus dem Artikel: „Aspartan“ Tödliche Süße? der auf  www.raum-und-zeit.com geschrieben wurde.

Aspartam ist keineswegs das harmlose Produkt, als das es von Monsanto vermarktet wird. Es ist nämlich ein höchst fragiles, biochemisches Konglomerat, welches bei etwa 30 Grad Celsius Körpertemperatur, wie sie etwa im Verdauungstrakt des menschlichen Körpers mühelos erreicht werden, ziemlich rapide in giftige Bestandteile zerfällt, die dann vom Organismus verstoffwechselt werden. 

Noch mal zur Erinnerung,

„Es geht nie um Ihre Gesundheit, es geht immer um den Profit“!
Hinterfrage immer Angebote!
„Es gibt auf unserer Erde keinen (Menschen), der einer wildfremden Person irgendetwas schenkt“!
Selbst ein Arzt hilft nur weil er dafür bezahlt wird, ob nun gut oder schlecht ist ein anderes Thema. Ein Apotheker ist auch nur ein selbstständiger Händler, bei dem es mittlerweile aussieht wie in jedem Supermarkt! Wirkungslose Diätmittel werden trotzdem gekauft, dass liegt an dem Missverständnis, dass alles, was Sie in Apotheken bekommen, Mittel sind, die wirklich helfen. Das trifft leider nicht zu!

(Aktualisiert, 11.12.2018)

Translate

Select Language
  • Afrikaans
  • Albanian
  • Arabic
  • Armenian
  • Azerbaijani
  • Basque
  • Belarusian
  • Bengali
  • Bulgarian
  • Catalan
  • Cebuano
  • Chichewa
  • Chinese (Simplified)
  • Chinese (Traditional)
  • Corsican
  • Croatian
  • Czech
  • Danish
  • Dutch
  • English
  • Esperanto
  • Estonian
  • Tamil
  • Finnish
  • French
  • Galician
  • Georgian
  • German
  • Greek
  • Gujarati
  • Haitian Creole
  • Hausa
  • Hawaii
  • Hebrew
  • Hindi
  • Hmong
  • Hungarian
  • Icelandic
  • Indonesian
  • Irish
  • Italian
  • Japanese
  • Javanese
  • Kannada
  • Kazakh
  • Khmer
  • Korean
  • Kurdish (Kurmanji)
  • Kyrgyz
  • Lao
  • Latin
  • Latvian
  • Lithuanian
  • Luxembourgish
  • Macedonian
  • Malagasy
  • Malay
  • Malayalam
  • Maltese
  • Maori
  • Marathi
  • Mongolian
  • Myanmar (Burmese)
  • Nepali
  • Norwegian
  • Pashto
  • Persian
  • Polish
  • Portuguese
  • Romanian
  • Russian
  • Samoan
  • Scots Gaelic
  • Serbian
  • Sesotho
  • Shona
  • Sindhi
  • Sinhala
  • Slovak
  • Slovenian
  • Somali
  • Spanish
  • Sudanese
  • Swahili
  • Swedish
  • Tajik
  • Telugu
  • Thai
  • Turkish
  • Ukrainian
  • Urdu
  • Uzbek
  • Vietnamese
  • Welsh
  • Xhosa
  • Yiddish
  • Yoruba
  • Zulu






Worum es mir geht

Mehr über mich erfährst du Hier:
WIE ICH ES SELBST GESCHAFFT HABE
und
SELBSTBETRUG BRAUCHT GRÜNDE

Bleib Neugierig

  • 25
  • 5.340
  • 2.344.128