3 einfache Richtlinien zum entscheiden

Grundsätzlich haben die meisten Menschen drei verschiedene Zeiten am Tag, zu denen Sie wahrscheinlich trainieren werden und wie Sie sich denken können ist das morgens, nachmittags und abends. Irgendwie logisch, wenn Sie einem Broterwerb nachgehen (oder nachgehen müssen), denn irgendwie müssen Sie das alles ja in Ihren Tagesablauf integrieren.

Anfangs sollten Sie sich eine Zeit aussuchen, die Sie „quasi“ übrig haben und das wird bei den meisten früh oder abends sein. Wir schreiben an dieser Stelle extra „Anfangs“, denn wenn Sie merken das Ihnen das Training etwas bringt, werden Sie so motiviert sein, dass Sie sich die Zeit einfach nehmen und immer mehr unnütze Zeitfresser aus Ihrem Leben entfernen.

Welche Zeit, für wen, am besten funktioniert hängt natürlich von jedem einzelnen selbst ab und wer für sich die Notwendigkeit erkannt hat (eher klappt das nicht, mit dem regelmäßigen Training), wird sich die Zeit nehmen wo er nur kann. Klar ist auch die Art des Trainings, das Sie planen und durchzuführen mit der Zeit verbunden. Lange Anfahrtswege zu den Studios, Wartezeiten bei der Gerätebenutzung, all das sind Zeitverluste, die Ihnen zum Training fehlen. Beratung und Motivation wenn Sie mit anderen trainieren, kann man hier dagegenhalten und letztendlich ist eigentlich nur wichtig, dass Sie etwas tun und dass Sie Spaß daran haben.

Wissen und verstehen wo Sie hinwollen

Das erste, was Sie tun sollten, ist Ihr Ziel zu verstehen, bevor Sie entscheiden, wie viel Zeit Sie für Ihr Training benötigen. Wie schon geschrieben, zu Anfang, denn wenn’s Spaß macht wollen Sie von selbst mehr. Überlegen Sie was Sie erreichen wollen, Abnehmen, Fitness, Muskelaufbau oder einfach nur ein gesünderes aktiveres leben? Sie haben die Wahl und wie wir im Beitrag vom 20.09.12 bereits beschrieben haben, ist es auf jeden Fall, für jeden körperlich gesunden Menschen machbar, im Normalgewichtsbereich zu leben und sein Leben mit Spaß, aktiv zu gestalten.

Einfache Richtlinien, die Ihnen helfen können, die beste Zeit für Ihre Fitness und Gesundheit zu finden haben wir Ihnen hier schon einmal herausgesucht. Gedanken, die wir uns selbst darüber machen und Ratschläge, die wir auf Fragen im Bekanntenkreis geben. Wobei sich jedes Mal herausstellt, dass die Menschen eben alle verschieden sind und jeder eigentlich gute Argumente für seinen eigenen Plan hat. Egal ist jedoch wann und wie viel jemand tut, der anfängt und auf dem Weg zu einem regelmäßigen Training ist, denn es ist der wichtigste Schritt, sich dafür zu entscheiden, überhaupt etwas zu tun.
Alles andere kommt mit den ersten Erfolgen und wenn erkannt wurde:

Dass es ja doch etwas bringt!
Dass es ohne gekauften Diätquatsch funktioniert!
Dass es nicht über Nacht funktioniert! (wie auch?) und
Dass es ein Zusammenspiel von mehreren Faktoren ist!

Training/Übungen am Morgen!

Wenn Sie eine wirklich regelmäßige und konsequente Routine planen, dann ist ein morgendliches Programm wirklich gut geeignet. Sie können Ihre Übungen dadurch an die erste Stelle rücken, noch bevor Sie von Tagesroutine, Job und Familie so sehr abgelenkt sind, dass Sie nicht mehr zum Trainieren kommen. Abgelenkt oder müde werden Sie mit Sicherheit im Verlauf des Tages und nichts ist schneller über den Haufen geworfen, wie ein Trainingsplan. Morgens zu trainieren aktiviert Ihren Stoffwechsel am schnellsten und setzt die Verbrennung schon mal in Gang. Ausgeruht und nicht ausgelaugt, trainiert es sich am besten.

Training/Übungen am Nachmittag!

Suchen Sie für sich ein sinnvolles Ausdauertraining oder wollen Sie sich ernsthaft mit Muskelaufbau und Krafttraining beschäftigen, dann ist wohl die Zeit am Nachmittag für Sie die beste. Natürlich sollten Sie sich am Anfang wieder die Chance geben die eingeplante Zeit zur Gewohnheit werden zu lassen, zur Normalität. Zuerst werden Sie öfter der Meinung sein, dass sie keine Zeit zum Training haben. Ist es zur Gewohnheit geworden, werden Sie Ihre Meinung und Ihr Denken darüber ändern und sagen, dass Sie keine Zeit haben, „Weil Sie trainieren müssen“. Ist dieser Punkt, diese Schwelle überschritten wird Ihnen Ihr Training, Ihre Gesundheit und ihre Erfolg so viel Spaß machen, dass Sie keiner mehr von den nächsten Zielen abhalten kann.

Sie werden wahrscheinlich noch mehr Zeit finden um am Nachmittag zu trainieren. Sicher ist auch, dass Sie mehr trainieren und Steigerungen bei Ihrem Training erreichen, weil weniger Zeitdruck vorhanden ist und weil Sie Ihr Training ja auch länger durchführen können. Der Nachmittag kann ja auch einfach in den Abend verlängert werden.

Training/Übungen am Abend!

Wenn Sie gerade erst anfangen mit dem Training, können Sie vielleicht mit schwerem und zeitaufwändigem Training nicht so gut umgehen. Kein Problem, jeder fängt mal an! In diesem Fall können Ihnen Übungen am Abend den richtigen Weg weisen. Auf der Startlinie stehen Sie ja schon und der wichtigste Schritt, die Entscheidung überhaupt etwas zu tun, ist schon getan.
Abends wird wohl die Zeit sein, in der Sie am besten leichte Übung absolvieren können und abends haben Sie wahrscheinlich auch die meiste Zeit. Fernsehen und andere Langeweile- Sinnlosigkeiten kann jeder am einfachsten wegdrücken. Artikel:
Keine Zeitverschwendung mehr mit Fernsehwerbung!
Fernsehen können Sie auch auf einem Hometrainer und wenn Sie vor dem Abendessen trainieren (das nicht so schwer im Magen liegen soll), Chips und andere Dickmacher weglassen, werden Sie relativ schnell Erfolge erzielen.
Bevor Sie essen zu trainieren ist unserer Meinung nach der richtige Weg, denn Ihr Körper ist auch bequem und verwendet zuerst die frisch zugeführte Energie zum Verbrennen. Reserven abzubauen und abzunehmen können Sie vergessen, wenn Sie vor dem Training essen.

Haben Sie bisher noch nicht regelmäßig trainiert, ist es besser, dass Sie verschiedene Zeiten ausprobieren, um herauszufinden wann Sie den meisten Spaß und Erfolg dabei haben. Was ist die beste Zeit für Sie? Versuchen Sie es und geben Sie sich eine Chance indem Sie diese Test Phase durchhalten. Jeder ist anders, das haben wir schon mehrfach erwähnt, aber bis Sie es versucht haben, werden Sie nicht wissen was Ihnen hilft und Spaß macht.