Wir Wissen, Abnehmen beginnt im Kopf

Egal wann, oder wo das erwähnt wird, zustimmendes Nicken bei jedem der es hört. Es ist allgemein bekannt und jeder winkt ab mit der Antwort, ist ja logisch, dass weiß ich schon lange. Übrigens auch die meisten Übergewichtigen reagieren so. Haben du dich auch schon mal dabei erwischt. So zu reagieren?

Selbst wenn du etwas nicht wusstest wirst du zustimmen, um nicht dazustehen als ob du keine Ahnung hättest. Das alles wissend, wachsen die Polster an den Hüften und die Waage zeigt schon wieder etwas mehr an.
Eigentlich müssten ein paar Pfund, oder Kilo runter, eigentlich solltest du wieder einmal (und vielleicht dann regelmäßig?) Sport treiben und eigentlich wolltest du schon lange auch abnehmen.

Eigentlich.

Aber es ist gar nicht so einfach, den „inneren Schweinehund“ zu besiegen. „Es gibt viele Freunde, Mitarbeiter und Bekannte, die gesünder leben oder sich mehr bewegen möchten, doch oftmals einfach nicht wissen wie,“ Einiges sehr zutreffendes zu diesem Thema findest du auch im Video von Achim Achilles auf YouTube: Achilles trifft Hirschhausen. und man kann nur wieder mal sagen,

Da hat er ja so recht!

Der Ansatz im heutigen Artikel geht davon aus, Hilfestellung zu geben. Bietet dir hier kein neues Programm an sondern versucht, dich daran zu erinnern, das due bereits Selbststeuerungs-, Trainings – und Ernährungs-Programme kennst, nutzt oder schon davon gehört und gelesen habst. Denn eins ist klar, du liest nicht hier weil du bereits dein Wunsch, oder Traumfigur hast! Sondern weil Abnehmen eben im Kopf beginnt und du dich über die besten Wege dies zu erreichen informieren willst.

Weil der Mensch eben so ist

dass er Wege sucht um sich wohler in seiner Haut zu fühlen, findest du hier keine strikten Diät- oder Sportpläne. Zunächst musst du deine die mentale Einstellung gegenüber gesunder Ernährung und sportlicher Aktivität ändern. dir also klar zu machen was du willst.
„Klarheit im Kopf“ und „Gewohnheiten ändern“ wirkt. Und das ist mittlerweile auch durch viele Studien belegt.

Solche Programme werden auch von den meisten Abnehmsites und Foren angeboten, sind meist auch akzeptabel, nur in einigen Fällen einfach zu teuer. Allerdings habe ich bemerkt, dass im Vorfeld der Anmeldungen zu solchen Programmen schon sehr viel an kostenlosen Informationen geboten wird.
Dort kannst du dir einiges an Wissen herausziehen, das vielleicht schon auf dich zugeschnitten und sofort anwendbar ist.

Hohe Erfolgsquote

Die Praxis zeigt auch, dass die Erfolgsquote solcher Programme ziemlich hoch ist. Wobei der Erfolg nicht immer daran gemessen werden kann, wie viele Kilos jemand nach Ende eines solchen Kurses verloren hat. Bei vielen Kursen/Programmen geht es auch darum, den Lebensstil der Teilnehmer langfristig und nachhaltig zu ändern und zu verbessern. Deshalb ist es für die meisten Teilnehmer sehr wichtig, nicht abrupt mit den Kursen oder Programmen aufzuhören.

Du musst dich auch immer wieder prüfen, ob du nicht in deine alten Gewohnheiten und Denkstrukturen zurückfällst. Das heißt „Dranbleiben und Durchhalten“ Also prüfe wie sich ein Kurs für dich als Teilnehmer auf längere Sicht entwickelt hat. Fest steht, dass mehr als 50 Prozent der Kunden solcher Programme es schaffen, ihr Gewicht langfristig zu reduzieren und so Ihre gesamte Lebenssituation zu verbessern.

Das ist dass erstrebenswerte Ziel

und wenn du als Teilnehmer noch eine Sportart findest, die dir so viel Spaß macht, dass du damit auch nach Ende des Programms weitermachen. Umso besser.

(Aktualisiert, 27.08.2018)