Grundlagen des Zirkeltrainings

Zirkeltraining ist ein nicht mehr neues Konzept in der Welt der Fitness/Fitnessstudios. Es ist eine Kombination aus Ausdauerübungen und Krafttraining, das abwechslungsreiches Training ermöglicht, um mit dem ganzen Körper, bzw. allen Muskelgruppen zu arbeiten. Falls Sie keine Erfahrungen mit den verschiedenen Formen des Zirkeltrainings haben, können Sie hier erfahren, was wir bei unseren Recherchen und Versuchen herausgefunden haben. Nach dem Verständnis der Fakten über diese Art des Trainings, werden Sie vielleicht Lust haben, das alles auszuprobieren und die positiven Effekte zu nutzen.

Neue Methoden sind oft effektiver

Ab und zu, vor allem um mal wieder was Neues für die Kunden zu haben, werden die gewohnten Trainingsabläufe verändert. Vor allem weil sich während der Nutzung der Methoden auch neue Erfahrungen bilden, die gern an die Kundschaft der Studios weitergegeben werden. Das kann ja nicht schlecht sein und bringt jedem, der etwas für seine Fitness tun möchte Vorteile. Es ist also nicht immer „nur“ ein Werbemittel, wenn eine neue Trainingsmethode, mit neuem Namen, beim ersten hinsehen aussieht wie die alte Methode.

Erst beim Anwenden wird sich oft herausstellen, dass die neue Methode effektiver ist. Wir meinen jetzt aber nicht die völlig sinnfreien, immer neuen (immer die gleichen), immer wunderbaren/einzigartigen Trainingsgeräte aus der TV Werbung. Über solchen Schwachsinn zu schreiben, überlassen wir den Textern der TV Werbung.

Was ist aber Zirkeltraining?

Es ist ein effektiver, schneller, kurzweiliger und anspruchsvoller Trainingsablauf an verschiedenen Geräten, die Individuell auf die jeweilige Person eingestellt sind und Ihre Ausdauer sowie Ihre Kraft steigern. Die Art und Weise, in der verschiedene Übungen innerhalb einer Trainingseinheit strukturiert sind, bildet den Schlüssel zur effektiven Wirkung.

Es sind nicht die Übungen, die Sie durchführen, sondern die Reihenfolge, in der Sie die verschiedenen Geräte nutzen, die diese Methoden so effizient machen. Neue Übungen, wechselnd nach kurzer Zeit in unterschiedlicher Intensität, das ist die Herausforderung für Fitnesstreibende (oder solche, die es werden wollen). Ein effektiver Weg.

Zirkeltraining? Intervall-Training?

Der eine oder andere, könnte jetzt sagen: „Also, ist Zirkeltraining das gleiche wie Intervall-Training?“ Die Antwort ist Nein. Denn beim Intervall-Training, konzentrieren Sie sich auf eine einzige Übung/ein einziges Gerät, während Sie hier eine ganze Reihe von Übungen an verschiedenen Geräten in einer einzigen Sitzung absolvieren.

Dieses “Ansprechen”, der verschiedensten Muskelgruppen bringt genau die maximalen Erfolge in kurzer Zeit, die sich die meisten wünschen. Außerdem sind bei den heutigen technischen Möglichkeiten neue Werte und Abläufe schnell und individuell einstellbar, so dass es einfach ist, falsche Belastungen oder Bewegungsabläufe auszuschließen.

Vorgegebene Abläufe

Wenn Sie davon ausgehen, dass die Seele eines jeden Trainingsprogramms seine Struktur ist, dann ist es verständlich, dass es auch bei dieser Trainingsform viele verschiedene Ansätze gibt. Ein Zirkeltraining das Sinn macht, besteht üblicherweise aus 8 bis 10 verschiedenen Übungen, die Sie für jeweils 1 bis 4 Minuten durchführen, mit zwangsläufigen kurzen Pausen von zirka 15 Sekunden zwischen den Übungen.

Die Anzahl der Wiederholungen des gesamten Ablaufs, ist vorgegeben und Sie können je nach eigener Fitness, das Programm wiederholen oder mit anderen Trainingseinheiten abrunden. Beispielsweise können Sie zum Aufwärmen vorab schon mal 10 Minuten auf einem Crosstrainer verbringen und danach noch einige Zeit auf dem Ergometer “radeln” 🙂 um Ihre Fitness-und Trainingsziele zu erreichen.

Im nächsten Beitrag werden wir uns weiter mit dem Zirkeltraining beschäftigen und über Vorteile dieser Methoden des Trainings schreiben. Ob die Namen der Trainingsmethoden nun ausschlaggebend für Ihren Erfolg sind sei erst einmal dahingestellt, es ist jedoch sicher, dass neuere Methoden, die Erfahrungen aus den älteren beinhalten und schon deshalb vorteilhafter sein werden.

Die meisten Beiträge über aktive Fitness, die Sie hier auf Raus-aus-der-Box.com lesen können, sind für alle Altersgruppen anwendbar. Wenn Sie über den zweiten Teil des Beitrags über Zirkeltraining informiert werden wollen, lassen Sie sich doch einfach über die neuesten Artikel per E-Mail informieren. Den passenden Button dazu finden Sie oben rechts Auf der Startseite (unter dem Gratis E-Book über Komplementärmedizin).

Weit-weg.reisen, Neuseeland

Viele Grüße aus Plauen im Vogtland
 
Steffen Beyer
facebook.com-AktivPlatz
 
Steffen Beyer auf Google +