Zumba Step ist ohne Aufwand für viele Gelegenheiten geeignet

Über Zumba habe ich bereits mehrere Artikel geschrieben, die Ihr Hier lesen könnt und heute will ich diese Reihe mit einem Beitrag über „Zumba Step“ ergänzen. Step Zumba oder Zumba Step wurde auf der FIBO, der Fitnessmesse in Köln vorgestellt und ist dadurch etwas mehr im Focus der Fitnesswelt gelandet.

Auf der einen Website heißt es „das neue Zwitterwesen“ und auf einer anderen wird einfach von einem neuen Fitness Trend geschrieben. Auf jeden Fall wird es in der Fitnessbranche schwerer, von Jahr zu Jahr neue Trends zu kreieren und Step Zumba ist ja auch nicht wirklich neu.

Ohne großen Aufwand etwas für die Fitness zu tun und abzunehmen

In meinen YouTube Kanal habe ich euch Hier ein paar Videos zu Zumba Step eingebaut, die es bereits seit einiger Zeit gibt, aber darum geht es ja nicht. Es geht einfach nur darum, dass dies ein Weg ist, ohne großen Aufwand etwas für die eigene Fitness zu tun und dabei abzunehmen.

Durch die Verwendung einer Stufe (egal wie die aussieht, Hauptsache sie ist stabil genug), wird das Fitness-Niveau beim Zumba erhöht und Ihr könnt das Training bestimmter Muskeln durch die verschiedenen Übungen (Ausfallschritte, seitliche Stepps), gezielter durchführen.

Ob Ihr dass nun Zuhause, in der Gruppe oder als Zwischenspurt bzw. Pausentraining beim Joggen oder Radfahren macht, ist nicht wichtig. Step Zumba ist für viele Gelegenheiten geeignet, denn Musik hat fast jeder beim Training dabei und Stufen, Treppenstufen oder Absätze die hoch genug sind, finden sich wohl auch überall.

Lernen der Schritte – eigene Musik und los geht’s

Zumba Step oder Step Zumba, egal wie wir es nennen, ist ein guter Weg auch in den ruhigeren Phasen eures Trainings Energie zu verbrennen ohne am Trainingsplan etwas zu ändern.
Wie lange Ihr die Übungen durchführen wollt, ist auch nicht schwierig, denn wenn Ihr es zwischen den Trainingseinheiten eures normalen Trainings nutzt, ist es eben die Pausenzeit.

Wollt Ihr es als Haupttraining nutzen, braucht Ihr die Videos vielleicht nur zum Lernen der Schritte und als Anregung, sucht euch dann eigene Musik aus und legt los.

Diese Art von Training ist für jede Altersgruppe geeignet und das einzige, was Ihr falsch machen könnt ist, es gar nicht zu probieren und euch so eine wunderbare Trainingsmethode entgehen zu lassen.

Der Energieverbrauch den Ihr bei einem Zumba-Step Training erreichen könnt, ist jedenfalls sehr hoch, denn je nachdem, wie intensiv Ihr trainiert, könnt Ihr bis zu 900 Kalorien in einer Stunde verbrennen.

Fazit

Zumba Step hilft auf alle Fälle Gewicht zu verlieren und kann sogar effektiver als andere Trainingseinheiten wirken, wenn Ihr es richtig nutzt. Spüren solltet Ihr also schon, dass Ihr trainiert habt und der benötigte „Nachbrenneffekt“ (Hier) tritt nun mal erst ein, wenn Ihr eine Sauerstoffschuld aufgebaut habt.
Will sagen, wenn Ihr außer Puste seid.

Trainiert Ihr damit Zuhause, sind 50 bis 60 Minuten eine gute Zeitspanne und mit Pausen dazwischen geht vielleicht sogar mehr. 3 x 30 Minuten zum Beispiel habe ich gestern mal versucht und hatte überhaupt kein Problem damit. Nur das herrliche Gefühl etwas Gutes für meinen Körper getan zu haben.

Also, die Schritte und Übungen mit den Videos lernen (Da braucht Ihr nicht mal Videos zu kaufen), Zuhause testen, damit trainieren und dann, wenn Ihr draußen beim Walken, Joggen oder Radeln seid beobachten, wie euch jede Treppenstufe förmlich anlächelt und auffordert auf ihr zu steppen.